Zum Inhalt springen

Turniere

Zweimal am Stockerl

Mit zwei Niederlagen endeten am Freitag die Staatsmeisterschaften für die letzten beiden burgenländischen Vertreter Karoline Kurz (TC Sport-Hotel-Kurz) und David Pichler (TC Haydnbräu Sankt Margarethen).

Kurz unterlag im Semifinale des Damen-Einzelbewerbs der Oberösterreicherin Janina Toljan deutlich mit 1:6 und 4:6. Die Hausherrin beendete somit das Turnier wie im Vorjahr als Dritte. Weit enger ging es im Doppelfinale, an welchen David Pichler mitwirken durfte zu. Pichler/Miedler kämpften sich nach einem 1:6 im ersten Satz in die Partie zurück und erzwangen mit 6:3 ein Match-Tiebreak. Die Erfahrung sollte jedoch über die Jugend siegen. Patrick Ofner (KTV) und Sebastian Ofner (STTV) gewannen mit 10:6 und durften sich über den Titel freuen.


david_pichler_lucas_miedler_4x3

Die Einzelstaatsmeister 2014 heißen Mario Haider-Maurer (NÖTV) nach einem 3:6, 6:3 und 6:4-Erfolg über Nicolas Reissig (STV) und Julia Grabher (VTV) nach einem 6:0 und 6:0 über Janine Toljan (OÖTV).

Alt Erlaa eingenommen
Nach dem doch enttäuschenden Auftritt bei den Österreichischen Meisterschaften in Oberpullendorf (Anm.: Auftaktniederlage im Einzel) nahm David Pichler prompt das Better Tennis Academy Open 2014, ein nationales Herrenturnier, in Alt Erlaa in Angriff.

Zum Auftakt hatte die Nummer drei des Turniers mit dem Kroaten Filip Cvek beim 6:2 und 6:4 ebenso wenige Probleme wie anschließend mit Neil Oberleitner (WTV) beim 6:2 und 6:0. Im Viertelfinale wartete mit Hrvoje Sivkorn ein weiterer Kroate, der für den TC Purkersdorf genannt ist. Der BTV-Spieler machte auch mit diesem kurzen Prozess (6:1, 6:2) und war somit am Finaltag dabei. Auch an diesem sollte sich David Pichler in einer eigenen Liga präsentieren. Die Nummer sechs des Turniers, Lukas Weinhandl, konnte ebenso keinen Satzgewinn verbuchen wie Michael Weinberger, (NÖTV/4) im Endspiel. Der Osliper feierte einen 6:1 und 6:3-Erfolg und durfte sich über seinen bereits vierten Einzeltitel im heurigen Jahr freuen.

Top Themen der Redaktion

BundesligaSenioren

21. September 2022

Senioren Bundesliga: Neudörfl zurück auf dem Thron

Der UTC Neudörfl/WienInvest Group war in der abgelaufenen Saison der +35-Bundesliga das Maß der Dinge. Die Burgenländer fertigten beim Finalturnier in Sankt Johann erst Klosterneuburg im Halbfinale und später den Heimverein im Finale ab.

Allgemeine KlasseLiga

14. September 2022

ASKÖ TC EB Eisenstadt schafft den Aufstieg in die 2. Bundesliga

Am Sonntag, den 11. September traf der ASKÖ TC Energie Burgenland AG Eisenstadt auf eigener Anlage auf den ÖTB TV Urfahr. Beide Teams hatten ihre Partien gegen den dritten Konkurrenten in der Relegation, den UTC Gedersdorf, klar mit 7:2 besiegt.…