Zum Inhalt springen

TurniereKids & Jugend

20. November 2018
Zwei erfolgreiche Masters-Teilnahmen

Anton Kahlig vom ASKÖ TC Energie Burgenland Eisenstadt war zuletzt im doppelten Masters-Einsatz. Sowohl bei der U9-Tour in Niederösterreich als auch in Wien zählte das BTV-Talent zu den Jahresbesten, was er bei den Final-Events auch bestätigte.

Anfang November stand der Abschlussbewerb des Talentissimo U9-Cup in Traiskirchen, für den sich die acht besten Spieler qualifizierten, auf dem Programm. Kahlig holte in seiner Vierergruppe zwei Siege bei einer Niederlage und zog damit ins Semifinale ein. Dort lieferte er dem späteren Turniersieger Patrick Breitenstein einen harten Kampf, den er schlussendlich mit 3:4 verlor. Im Spiel um Platz drei drehte der Eisenstädter den Spieß aber um und bezwang Leander Tauber seinerseits mit 4:3.

 

Voller Selbstvertrauen ging es daher zwei Wochen später zum WTV Kidstour Masters nach Schwechat/Rannersdorf. Die zwölf Masters-Teilnehmer wurden in vier Dreiergruppen ausgelost, wobei das BTV-Talent mit der Konkurrenz in Gruppe C leichtes Spiel hatte und kein einziges Game abgab. Das Semifinalticket war somit souverän gebucht. Und es sollte auch in der weiteren Turnierfolge kein Gegner den groß aufspielenden Burgenländer gefährden können. Die beiden Wiener Uros Bigic und Finalgegner Kian Kren konnten jeweils nur zwei Spielgewinne verbuchen, womit „Toni“ als verdienter Sieger des WTV Kidstour Masters beendete.

 

Detailergebnisse Traiskirchen:

https://www.tennisburgenland.at/turniere/kalender/detail/t/132646.html

 

Detailergebnisse Schwechat/Rannersdorf:

https://www.tennisburgenland.at/turniere/kalender/detail/t/132646.html

Top Themen der Redaktion

LigaKids & Jugend

10. September 2019

BTV-Jugend-Mannschaftsmeisterschaften: Zehn Siegerteams

Nach den Einzel-Titelkämpfen der Kids (in Neudörfl) und der Jugend (in Eisenstadt) standen am vergangenen Wochenende die Finalspiele der Mannschaftsmeisterschaften in Neudörfl auf dem Programm. In acht Bewerben wurde noch um den Titel gekämpft, zwei...

Allgemeine KlasseTurniere

10. September 2019

David Pichler: Den 21. Titel nur knapp verpasst

Nur knapp einen Monat nach dem Gewinn seines 20. Doppel-Titel auf der ITF-Tour ergab sich für David Pichler im ungarischen Székesfehérvár erneut die Chance auf einen Turniersieg. An der Seite von Danylo Kalenichenko (UKR) unterlag er im Finale mit...