Zum Inhalt springen

Turniere

Zwei BTV-Asse waren dabei

Erstmals fand das Masters der Zischka ÖTV Seniors Trophy direkt am Meer statt. Im idyllischen ****Hotel Valamar Diamant im kroatischen Porec wurde auf den 12 hauseigenen Plätzen um den Sieg gekämpft. Mit dabei unter den acht besten Senioren jeder Altersklasse, die sich in 13 Turnieren qualifizieren konnten, waren der Neufelder Helge Mück (Herren 55) und der Eisenstädter Johann Buzanich (Herren 60).

Für beide gab es beim Masters allerdings keine Siege mehr zu bejubeln. Mück, der sich als punktebester Spieler für Porec qualifizierte, unterlag in Gruppe A der Herren über 50 dem Wiener Alois Posch und dem Niederösterreicher Ernst Huber jeweils klar. Im Spiel um den fünften Platz holte sich der Burgenländer den ersten Durchgang mit 6:2, musste sich dem Oberösterreicher Josef Haider dann aber noch mit 4:6 und 3:6 geschlagen geben.

Ähnlich erging es dem Eisenstädter Johann Buzanich. Nach zwei deutlichen Niederlagen gegen den späteren Sieger Harald Hellmonseder (OÖTV) und Richard Hublik (NÖTV) verpasste der Buzanich gegen den Kärntner Josef Wieder beim 6:7 und 2:6 einen Satzgewinn nur knapp. Im Spiel um Platz neun ging es ebenfalls spannend zu. Herbert Böhm (NÖTV) setzte sich schlussendlich gegen den Burgenländer mit 7:5 und 6:3 durch.


Detailergebnisse:

Top Themen der Redaktion

Allgemeine KlasseLiga

17. Juni 2021

Landesliga A 2021: Finalisten stehen fest

Der UTC Neudörfl/WienInvest Group und der ASKÖ TC Energie Burgenland AG Eisenstadt bei den Herren sowie der TC Habeler-Knotzer Neudörfl und der UTC Neudörfl WienInvest Group bei den Damen bestreiten am Samstag die Endspiele um die burgenländischen…

Allgemeine KlasseLiga

10. Juni 2021

Landesliga A 2021: Neuer Partner und spannendes Format

Die Vorrunden der Landesligen A bei Damen und Herren sind beendet, nun geht es in die heißeste Saisonphase. Immer mit dabei der neue Medienpartner. Die BVZ (Anm.: Burgenländische Volkszeitung) begleitet das Tennisgeschehen im Burgenland seit Beginn…

TurniereKids & Jugend

9. Juni 2021

ETA-Tour: Leonie Rabl in Budapest unantastbar

Die Rohrbacherin ließ beim Sori Cup in Ungarns Hauptstadt ihren fünf Konkurrentinnen im Einzelbewerb der U16 nicht den Funken einer Chance und holte sich ungefährdet einen Sieg, der gleich 26 Plätze im ETA-Ranking brachte.