Zum Inhalt springen

Verbands-Info

Wilson ITF Juniors Classic in Bergheim

Zwei Finalteilnahmen mit burgenländischer Beteiligung sind auf der ITF-Tour nicht alltäglich. Am Sonntag, den 20. Jänner 2013 in Bergheim war es Realität. Die beiden rot-goldenen Asse Karoline Kurz und David Pichler bekamen es jeweils mit Gegnern aus Italien zu tun.

Den Anfang macht die Oberpullendorferin Karoline Kurz. Bis zum Stand von 3:2 lief es auch im Endspiel gut. Ein kleiner Hänger kostete jedoch Satz Nummer eins. „Ich habe heute insgesamt zu defensiv gespielt. Vielleicht auch ein bisschen zu viel gewollt“, kannte Karoline Kurz die Gründe für die Niederlage. Auch in Satz zwei agierte die Italienerin sehr konstant und gewann letztendlich mit 6:3 und 6:4.

Einen Kampf auf Biegen und Brechen lieferten sich der Osliper David Pichler und der italienische Geheimfavorit Jacopo Stefanini im Endspiel der Burschen. Nach über drei Stunden hatte der Italiener mit 6:7, 7:5 und 6:0 das bessere Ende für sich. Nach einem ersten Durchgang ohne Break setzte sich Pichler mit 12:10 im Tiebreak hauchdünn durch. Beim Stand von 4:2 in Satz Nummer zwei sah der Burgenländer fast schon wie der Sieger aus. Stefanini zeigte aber enormen Kampfgeist gewann den zweiten Satz mit 7:5 und legte einen perfekten Schlusssatz nach.


Detailergebnisse:
 

http://www.itftennis.com/juniors/tournaments/tournament/info.aspx?tournamentid=1100028176

Infos von der offiziellen Website des Österreichischen Tennisverbandes:

http://oetv.at/1132,12014,,2.html




 

Top Themen der Redaktion

TurniereKids & Jugend

2. Mai 2021

ÖTV Kids: Theo Kojnek siegt in Schwechat/Rannersdorf

Zum ersten Mal durfte Theodor Kojnek vom TC Nickelsdorf am Sonntag die Heimreise als Sieger eines ÖTV Kids-Turniers der höchsten Kategorie antreten. Die Nummer drei unter 43 Teilnehmern im U9-Bewerb konnte dabei den Finaltag mehr als souverän…

TurniereKids & Jugend

29. April 2021

ÖTV-Jugend-Meisterschaften U18: Matthias Ujvary im Finale

Der Spieler des UTC Güssing schaffte bei den U18-Titelkämpfen auf der Anlage des BMTC-Brühl Mödling mit starken Leistungen den Einzug ins Endspiel. Dort unterlag er dem Turnierfavoriten Marko Andrejic mit 1:6 und 4:6.