Zum Inhalt springen

Turniere

Wieder im Viertelfinale

Einmal mehr in der Runde der letzten Acht stand Eva Nyikos beim „Open du Conseil General“ in Guadeloupe.

Zwei starke Leistungen zum Beginn des Turniers gegen die beiden Amerikanerinnen Melan Butler und Cheyenne Lilianthal führten zu zwei klaren Siegen. „Ich habe wirklich sehr gut gespielt und eindeutig das Match dominiert“, erklärte die Neusiedlerin, die wusste dass es im Viertelfinale gegen die an Nummer zwei gesetzte Naomi Idelis Waters (USA) um einiges schwieriger werden würde. So war es dann auch. Obwohl die Burgenländerin mit ihrer Gegnerin sehr gut mithalten konnte, phasenweise sogar die Ballwechsel dominierte und starke punkte erspielte ging Satz Nummer eins mit 3:6 verloren. Im zweiten sah sich Nyikos schnell mit 1:5 im Rückstand. Das BTV-Talent kämpfte jedoch verbissen weiter, wehrte zwei Matchbälle ab, verkürzte auf 4:5 ehe die Amerikanerin das Spiel mit 6:4 beendete. „Ich bin mit dem Turnier trotzdem zufrieden auch wenn ich gerne mal in ein Semifinale kommen würde. Aber vielleicht das nächste Mal“, gibt sich Eva Nyikos zuversichtlich.

Detailergebnisse:

Top Themen der Redaktion

Allgemeine KlasseLiga

17. Juni 2021

Landesliga A 2021: Finalisten stehen fest

Der UTC Neudörfl/WienInvest Group und der ASKÖ TC Energie Burgenland AG Eisenstadt bei den Herren sowie der TC Habeler-Knotzer Neudörfl und der UTC Neudörfl WienInvest Group bei den Damen bestreiten am Samstag die Endspiele um die burgenländischen…

Allgemeine KlasseLiga

10. Juni 2021

Landesliga A 2021: Neuer Partner und spannendes Format

Die Vorrunden der Landesligen A bei Damen und Herren sind beendet, nun geht es in die heißeste Saisonphase. Immer mit dabei der neue Medienpartner. Die BVZ (Anm.: Burgenländische Volkszeitung) begleitet das Tennisgeschehen im Burgenland seit Beginn…

TurniereKids & Jugend

9. Juni 2021

ETA-Tour: Leonie Rabl in Budapest unantastbar

Die Rohrbacherin ließ beim Sori Cup in Ungarns Hauptstadt ihren fünf Konkurrentinnen im Einzelbewerb der U16 nicht den Funken einer Chance und holte sich ungefährdet einen Sieg, der gleich 26 Plätze im ETA-Ranking brachte.