Verbands-Info

Vierter Doppeltitel bei ITF U18 Turnier für David Pichler

David Pichler siegte mit dem Kroaten Nino Serdarusic in Veli Losinj (Kroatien). Es ist heuer bereits der vierte ITF U18 Titel im Doppel.

Nach dem Ausscheiden in der dritten Runde (Achtelfinale) im Einzel gegen Saveljic Ivan (Montenegro, Nr. 8)  mit 6/0 5/7 0/6, erging es David im Doppel wieder einmal wesentlich besser.

Pichler/Serdarusic als Nummer 6 gesetzt, besiegten nach einem Freilos zunächst im Achtelfinale Khyzhkin (UKR)/Obal (SVK) mit 6/3 6/0 und im Viertelfinale im Prestigeduell gegen die Nummer 2 des Turniers spielenden Österreicher (KTV) Philipp Moritz/Jason Peter Platzer nach einem sehr harten und hochklassigen Match mit 4/6 6/4 10/8 (Matchtiebreak).

Im Semifinale besiegten sie die Slowaken Kulich/Pavlovsky mit 6/4 6/2 und auch im  Finale blieben sie gegen eine slowakische Paarung Hodor/Molcan nach Rückstand doch noch als konstanteres und nervenstärkeres Doppel mit 4/6 6/4 10/7 (Matchtiebreak) erfolgreich.

Bemerkenswert ist, das David sämtliche vier Doppeltitel mit unterschiedlichen Partnern erreichte.  Somit wird er sich in der U18 Jugendweltrangliste bis auf Platz 410 weiter verbessern.

Top Themen der Redaktion

Allgemeine Klasse Turniere

22. Juni 2017

ÖMS: Auf die Damen war Verlass

Karoline Kurz und Eva Nyikos zogen ins Viertelfinale der Österreichischen Meisterschaften ein. Auf Nyikos wartet die ehemalige Staatsmeisterin Janina Toljan, Kurz bekommt es mit einer Qualifikantin zu tun.

Allgemeine Klasse Turniere

21. Juni 2017

ÖMS: Alle Herren schon out

Drei burgenländische Hoffnungen starteten am Dienstag ins Hauptfeld der Österreichischen Meisterschaften in Oberpullendorf. Den Sprung in Runde zwei schaffte lediglich Eva Nyikos. Rudolf Kurz und Tobias Pürrer schieden aus.

Allgemeine Klasse Turniere

20. Juni 2017

ÖMS: Heute startet der Hauptbewerb

Drei der vier burgenländischen Vertreter sind heute Nachmittag im Einsatz. Den Beginn macht Hausherr Rudolf Kurz um 13 Uhr. Gestern scheiterte mit dem Neudörfler Michael Thaler die letzte rot-goldene Qualifikationshoffnung.