Zum Inhalt springen

Turniere

Vier Gesetzte flogen raus

Am ersten Tag des Hauptbewerbs der Hallenlandesmeisterschaften in Oberpullendorf wurden zwei Runden absolviert. Dabei mussten sich bereits vier aus der Setzliste verabschieden.

Gleich bei ihrem ersten Antreten erwischte es die beiden Neckenmarkter Martin Königer (Nummer acht) und Georg Halmer (Nummer vier). Halmer, der im Sommer noch das Endspiel der Freiluftmeisterschaften erreicht hatte, musste sich nach gewonnen ersten Satz dem Hornsteiner David Alten noch klar geschlagen geben. Königer stand gegen Altens Teamkollegen Bernhard Kopinits auf verlorenem Posten. Der an Nummer fünf gereihte Niederösterreicher Peter Rössler unterlag BTV-Talent Tobias Pürrer in zwei Sätzen. Der Illmitzer Stefan Gartner (Nummer sechs) unterlag nach seinem glatten Auftaktsieg im Generationenduell Jürgen Jelleschitz in drei Sätzen.

Die übrigen Favoriten setzten sich klar durch. David Pichler, Rudolf Kurz und Sebastian Scherer stehen nach Zwei-Satz-Siegen im Viertelfinale. Der Lokalmatador Rudolf Kurz sogar schon in der Runde der letzten vier, da sein Gegner Bernhard Kopinits für das Viertelfinalspiel am heutigen Donnerstag passen musste.

Viertelfinale (Donnerstag):
14 Uhr: Sebastian Scherer (ASKÖ TC Hornstein) – Tobias Pürrer (TC Sport-Hotel-Kurz)
15 Uhr: David Pichler (TC Haydnbräu Sankt Margarethen) – Patrick Dobesch (UTC Bad Sauerbrunn)
16 Uhr: Jürgen Jelleschitz (TC Haydnbräu Sankt Margarethen) – David Alten (ASKÖ TC Hornstein)

Detailergebnisse:

https://tennisaustria.liga.nu/cgi-bin/WebObjects/nuLigaTENAT.woa/wa/tournamentMatchesReport?playoffLevel=0&federation=%C3%96TV&selectedRound=1&competitionFieldRound=0&competition=129336

Top Themen der Redaktion

BundesligaSenioren

21. September 2022

Senioren Bundesliga: Neudörfl zurück auf dem Thron

Der UTC Neudörfl/WienInvest Group war in der abgelaufenen Saison der +35-Bundesliga das Maß der Dinge. Die Burgenländer fertigten beim Finalturnier in Sankt Johann erst Klosterneuburg im Halbfinale und später den Heimverein im Finale ab.

Allgemeine KlasseLiga

14. September 2022

ASKÖ TC EB Eisenstadt schafft den Aufstieg in die 2. Bundesliga

Am Sonntag, den 11. September traf der ASKÖ TC Energie Burgenland AG Eisenstadt auf eigener Anlage auf den ÖTB TV Urfahr. Beide Teams hatten ihre Partien gegen den dritten Konkurrenten in der Relegation, den UTC Gedersdorf, klar mit 7:2 besiegt.…