Verbands-Info

Vereinsranking 2010 - Zwischenstand 21.7.2010

Wer ist der aktivste und beliebteste Tennisverein im Burgenland? Bei dem heuer neu eingeführten Vereinsranking können Vereine erstmals untereinander verglichen werden.

Die Grundeinstufung wurde anhand eines Punktesystems in den verschiedensten Bereichen (Jugend, Allgemeine Klasse, Senioren, Verbandsarbeit, Ausbildungen, Turniere/Veranstaltungen) auf Basis der Meisterschaftsdaten berechnet. Jetzt liegt es an jedem Verein selbst noch weitere Punkte zu ergattern und somit im Ranking Plätze gut zu machen. Die nächste Berechnung erfolgt am 31. Juli 2010.

Neue Berechung per 21.7.2010 (xls)

Für die Berechung per 21.7.2010 sind nur Anträge vom ATC Neudörf, UTC Neudörfl, TC R.St.Margarethen, TC Nickelsdorf und dem TC Schattendorf eingegangen!

Information zum Vereinsranking (pdf)

Grundeinstufung Stand 20.5.2010 (xls)

Formular für Zusatzpunkte (pdf)

Ziel:

  • Belohnung des aktivsten BTV-Vereins
  • Anregungen zur Steigerung der Jugendarbeit
  • Motivation bei BTV-Aktivitäten mitzumachen
  • Checkliste für die Vereine selbst (was macht mein Verein)
  • Motivation bei Ausbildungen (Schiedsrichter, Übungsleiter…) mitzumachen
  • Motivation Turniere zu veranstalten

Ablauf:

  • Grundeinstufung am 20.5.2010
  • Das Formular für die Zusatzpunkte kann jeweils bis zum 15.7.2010 und 15.10.2010 per Post (POSTSTEMPEL) dem BTV-Büro eingereicht werden
  • Prämierung der Bezirks- und Landessieger bei derGeneralversammlung am 19.11.2010

Preise:

Den Siegern der einzelnen Wertungen winken tennisspezifische Sachpreise!

Berechnung:

Um jeden Verein, egal ob groß oder klein, die gleiche Chance zu geben, musste natürlich eine faire Basis für die Punktevergabe (diverse Faktoren) erarbeitet werden. Dies soll verhindern, dass große Vereine mit keiner Jugendarbeit wesentlich besser bewertet werden als kleine Vereine mit guter Jugendarbeit.

Faktoren:

Bei allen Faktoren gilt: Werte die kleiner als 1 sind, werden automatisch auf 1 aufgerundet!!

  • Vereinsfaktor
    Der Vereinsfaktor wird gebildet aus der Differenz der Anzahl der Mitglieder durch die Einwohnerzahl der Ortschaft. Hier wird auch die Anzahl der Vereine im Ort berücksichtigt.
  • Lizenzkartenfaktor
    Bezieht sich auf den prozentuellen Anteil der Lizenzkarteninhaber zu den Gesamtmitgliedern im Verein.
  • Jugendfaktor
    Der Jugendfaktor wird gebildet aus der Differenz der Jugendspieler zu allen Mitgliedern.
  • AK-Faktor
    Der AK-Faktor ist der Jugendfaktor minus 40%.
  • Seniorenfaktor
    Der Seniorenfaktor ist der Jugendfaktor minus 45%.

Die Gesamtpunkte der einzelnen Gruppen werden mit den zugehörigen Faktoren multipliziert. Die so erhaltene Punkteanzahl wir mit dem Lizenzkartenfaktor multipliziert und führt somit zum Endergebnis.

Top Themen der Redaktion

Allgemeine Klasse Turniere

24. Juni 2017

ÖMS: Das Herren-Traumfinale ist perfekt

Heute ab 11 Uhr duellieren sich die beiden Wiener Lenny Hampel und Jurij Rodionov um den Sieg bei den Herren. Bei den Damen stehen Betina Pirker und Arabelle Koller im Finale.

Allgemeine Klasse Turniere

23. Juni 2017

ÖMS: Karoline Kurz steht im Doppel-Finale

Eva Nyikos und Karoline Kurz unterlagen in ihren gestrigen Viertelfinalspielen klar. Die Oberpullendorferin schaffte mit Yvonne Neuwirth aber immerhin den Einzug ins Doppel-Endspiel.

Allgemeine Klasse Turniere

22. Juni 2017

ÖMS: Auf die Damen war Verlass

Karoline Kurz und Eva Nyikos zogen ins Viertelfinale der Österreichischen Meisterschaften ein. Auf Nyikos wartet die ehemalige Staatsmeisterin Janina Toljan, Kurz bekommt es mit einer Qualifikantin zu tun.