Zum Inhalt springen

Liga

UTC Neudörfl - Tennisbundesliga Herren 35

Nach dem vorjährigen Staatsmeister Titel starten die Mannen des UTC Neudörfl am 30. August in die Bundesliga Saison 2015.Um auch heuer wieder ein gewichtiges Wort um den Meistertitel mitreden zu können, wurde die vorjährige Siegermannschaft nochmals hochkarätig verstärkt.

So gelang es Teammanager Otto Höttinger, Juan Antonio MARIN, Dominik HRBATY und Alexander TISCH zu verpflichten.   
Der ehemalige ATP Profi Marin war Teilnehmer an den olympischen Spielen, Daviscup Spieler für Costa Rica und hatte seine beste ATP Platzierung mit Nummer 55.
HRBATY war auf der ATP Tour absolute Weltklasse und hatte seine beste Platzierung mit Nummer 14.
TISCH ist sicherlich noch allen Freunden des burgenländischen und österreichischen Tennissports ein Begriff. Spielte er doch jahrelang in der Landesliga für den UTC Neudörfl und gehörte zu den besten Spielern des Burgenlandes.

Dadurch ergibt sich für diese Saison folgender Kader: Juan Antonio Marin, Dominik Hrbaty, Emilio Alvarez, Wolfgang Schranz, Ladi Svarc, Henrik Kula, Richard Nebyla, Alexander Tisch, Jürgen Jelleschitz, Mario Graf, Georg Unger und Otto Höttinger.

Spieltermine im Grunddurchgang:

30. August, um 11.00 Uhr Heimspiel gegen TC Warmbad Villach.
04. September, um 11.00 Uhr, Heimspiel gegen TC Schanze/Eden
06. September, um 11.00 Uhr, Auswärtsspiel gegen Sportunion Klagenfurt.

Weitere Infos (PDF):

Top Themen der Redaktion

BTV-KIDS-TROPHY 2018

Alles Termine und Austragungsorte der BTV-KIDS-TROPHY 2018 sind jetzt online auf der BTV-Homepage abrufbar.

Turniere Kids & Jugend

18. - 22. Mai 2018

Rabl/Kühbauer in Anif auf Platz zwei

Leonie Rabl (TC Rohrbach) und Kim Kühbauer (TC Wulkaprodersdorf) spielten sich beim ÖTV-Turnier der Kategorie II in Anif mit drei Siegen bis ins U12-Doppel-Endspiel, wo sie knapp im Match-Tiebreak unterlagen.

Bundesliga Allgemeine Klasse

21. Mai 2018

Herren BL2: „nur“ ein Punkt in Gratkorn

Mit dem Ziel den Sieg zu holen machten sich die Herren des TC Haydnbräu Sankt Margarethen am Pfingstmontag auf den Weg nach Gratkorn. Die Heimreise aus der Steiermark mussten die Burgenländer nach einigen Problemchen schlussendlich mit „nur“ einem...