Zum Inhalt springen

Kids & Jugend

31. März 2020
Unsere Talente im Heimtraining – Teil 2

Katharina Oswald (UTC Neudörfl), Kim Kühbauer (TC Wulkaprodersdorf) und Leonie Rabl (TC Rohrbach) stellen im zweiten Teil unserer Serie ihren neuen Tagesablauf vor.

Die 16-jährige Güssingerin Katharina Oswald setzt trotz der schwierigen Situation auf einen geregelten Tagesablauf. „Ich beginne täglich um 8 Uhr mit meinen Schulaufgaben und bin damit bis zum späten Vormittag fertig“, verrät die Schülerin des BORG Güssing (6. Klasse). Der Nachmittag steht dann ganz im Zeichen des Sports. Neben Konditions- und Koordinationstraining stehen auch „Sparrings“ mit Papa Manfred auf der Straße („wenn das Wetter schön ist“) oder bei Schlechtwetter Solotraining in der Garage („dort habe ich genug Platz“). Trotz der guten Trainingsmöglichkeiten will Kathi nur eines: „So schnell wie möglich zurück auf den Tennisplatz.“

Auch Kim Kühbauer hat ihren Alltag an die „neue Normalität“ angepasst. Etwas später als sonst steht die 12-jährige auf und erledigt ihre Schulaufgaben. Am Nachmittag wird an fünf Tagen pro Woche wird zwischen 60 und 90 Minuten lang trainiert, wobei vor allem die Kondition im Fokus steht. Abseits der „Pflichten“ vertreibt sich die Österreichische Meisterin bei den U12-Mädchen ihre Zeit mit Radfahren, Straßentennis und Volleyball mit Schwester Emily im Garten, Rummy spielen oder einem Buch am Abend. Der Kontakt zu den Freundinnen darf zwischendurch auch nicht fehlen, um wenigstens ein bisschen „Normalität“ zu bewahren.

Leonie Rabl (12 Jahre) spult ihre Laufeinheiten schon am Vormittag ab. Auch das E-Learning wird schon vor dem Mittagessen erledigt. „Die Lehrer versorgen uns mit sehr viel Lernmaterial. Das Ganze müssen wir meist wöchentlich abgeben“, erzählt die Spielerin des TC Rohrbach. Am Nachmittag steht die körperliche Fitness im Vordergrund. Dabei werden die Bereiche Stabilisation, Koordination, Schnelligkeit- und Krafttraining abgedeckt. Wie ihre BTV-Kolleginnen hofft Jenny aber „dass sie bald wieder auf dem Platz stehen kann und zumindest nationale Turniere stattfinden.“

Top Themen der Redaktion

Allgemeine KlasseTurniere

26. Oktober 2020

Erste Bank Open: Eine coole Erfahrung für David Pichler

Burgenlands Nummer eins wurde kurzfristig mit Wildcards für Einzel und Doppel für das ATP 500-Turnier in Wiener Stadthalle ausgestattet. Nach Verletzungsproblemen in den vergangenen Wochen, war allerdings jeweils nach den Auftaktspielen Schluss.

TurniereKids & Jugend

21. Oktober 2020

ETA-Tour: Matthias Ujvary feierte in Porec ersten Tour-Erfolg

Der souveräne Auftritt beim Istarska Rivijera brachte dem Güssinger einen Platz in den Top 50 der ETA-Rangliste und damit die Hoffnung auf Wildcards auf der ITF-Tour, die Utschi in den kommenden Wochen in Angriff nehmen wird.

Verbands-InfoSenioren

FAQs zur Seniorenanpassung vom 15.10.2020

Am 15. Oktober 2020 wurde die aufgrund der Corona-Krise verschobene einmalige Anpassung aller ITN-Werte für SeniorInnen durchgeführt. Das ITN-System soll von Grund auf ausschließlich die individuelle allgemeine Spielstärke eines Spielers in einer...