Zum Inhalt springen

Turniere

Union Tenniclub Neudörfl ist Österreichischer Meister

Der UTC Neudörfl gewann am vergangenen Sonntag sensationell das Finalspiel der Österreichischen Tennisbundesliga Herren 35+ und ist somit in dieser Spielklasse Österreichischer Mannschaftsmeister.

Am vergangenen Wochenende veranstaltete der UTC Neudörfl im Auftrag des österreichischen Tennisverbandes auf seiner Heimanlage - in Kooperation mit Tennis- und Freizeitcenter Habeler-Knotzer - das Finalturnier aller acht Bundesligamannschaften.
Sämtliche Spitzenspieler der Liga und ehemalige ATP und Davis Cup Spieler wie Stefan Koubek, Dominik Hrbaty, Jiri Novak, Werner Eschauer, Emilio Alvarez, Wolfgang Schranz traten in Neudörfl an, um den Österr. Mannschaftsmeistertitel auszuspielen.


Bereits im Grunddurchgang qualifizierten sich folgende 4 Mannschaften für das Obere Play Off (Semifinale):
>    Colony Competition Club Wien (Sieger der Gruppe A)
>    UTC Neudörfl (Sieger der Gruppe B)
>    TK Eden Wien
>    UTC BH Wr. Neustadt


Folgende 4 Mannschaften gelangten in das untere Play Off:
>    Sportunion Klagenfurt
>    TC Rodax Traiskirchen
>    ASKÖ Auhof Linz
>    1. Klosterneuburger TV

Turnierverlauf
Am ersten Spieltag setzten sich die jeweils favorisierten Mannschaften (Colony Competion Club Wien gegen UTC BH Wr. Neustadt und UTC Neudörfl gegen TK Eden Wien) mit jeweils klaren Ergebnissen von 5:0 nach den Einzelspielen durch und standen damit als Endspielgegner fest.
Das Finale am Sonntag versprach aufgrund der prominenten Kaderspieler der beiden Teams Hochspannung. Nach dem samstägigen Schlechtwettereinbruch, wo in der Halle gespielt werden musste, war am Sonntag zunächst bestes Tenniswetter. Der für den UTC Neudörfl als Nr. 1 startende spanische Sandplatzspezialist Emilio Alvarez zeigte auf dem Centrecourt gegen den favorisierten Weltklassespieler Dominik Hrbaty Tennis vom Feinsten und entschied seine Partie in einem Finalkrimi für sich. Der Zweitgereihte des UTC Neudörfl Wolfgang Schranz unterlag nach spannendem Kampf dem ehemaligen Weltranglistenfünften Jiri Novak im  dritten Satz.
Beim Stand von 3:2 nach den Einzelspielen für den UTC Neudörfl mussten die Doppelpartien nach neuerlichem Regen in die Halle verlegt werden. Im ersten Doppel erlebten die Zuschauer hochklassiges und superschnelles Tennis, wobei sich die Paarung Alvarez/Schranz des UTC Neudörfl verhältnismäßig klar gegen Hrbaty/ Eschauer durchsetzen konnte und damit den Spiel entscheidenden Punkt zum 4:2 erzielte.


Spielergebnis Finale UTC Neudörfl – Colony Competion Club:
Emilio Alvarez – Dominik Hrbaty             6:3, 5:7, 7:5
Wolfgang Schranz – Jiri Novak                6:1, 5:7, 0:6
Ladislav Svarc - Werner Eschaue            7:5, 6:2
Richard Nebyla – Thomas Strengberger   6:3, 6:4

Alvarez/Schranz – Hrbaty/Eschauer         6:3, 6:3
Kula/Nebyla – Novak/Tabara                    2:6 7:6


Der Mannschaftsführer Otto Höttinger nach dem Sieg: „Ich freue mich riesig über diesen Erfolg der Mannschaft des UTC Neudörfl. Dies ist das Ergebnis einer Mischung aus hochqualifizierten Spielern und tollem Klima innerhalb des Clubs und der Mannschaft. Wir werden versuchen, diesen erfolgreichen Weg fortzusetzen ...“

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

NACHRUF FÜR ING. HANS HADEK

Ein engagierter Funktionär und guter Tennisfreund, Ing. Hans Hadek ist am 20.02. von uns gegangen. Der Burgenländische Tennisverband trauert um einen langjährigen Unterstützer des burgenländischen Tennissports.

Turniere Kids & Jugend

14. - 19. Februar 2019

ÖTV-Jugend Circuit: Kim Kühbauer doppelt erfolgreich

Der Freizeit- und Sportaktivpark in Bad Waltersdorf war für Kim Kühbauer definitiv eine Reise wert. Die Wulkaprodersdorferin holte sich den Titel im U12-Einzel und mit Lilah Havel (WTV) auch den Sieg im Doppel-Bewerb.

Allgemeine Klasse Turniere

10. - 16. Februar 2019

ÖMS: Pichler und Weinhandl schnappen sich Titeln

David Pichler agierte bei den Österreichischen Meisterschaften der Allgemeinen Klasse in Wolfsberg vor allem in den Doppelbewerben sehr erfolgreich, Hans-Peter Kaufmann lieferte an selber Stelle eine Talentprobe ab und Clemens Weinhandl wurde bei den...