Zum Inhalt springen

Kids & JugendTurniere

24. - 26. November 2017
Ujvary und Oswald beim Super 8-Turnier in Sankt Pölten

Matthias Ujvary und Katharina Oswald (beide UTC Raika Güssing) erfuhren vom ÖTV eine große Anerkennung für ihre starken Leistungen im Verlauf der vergangenen Saison. Beide BTV-Talente wurden zum Super 8-Turnier der besten U14-Spieler Österreichs nach Sankt Pölten eingeladen.

Vor allem Matthias Ujvary zeigte, dass er zu den besten seiner Zunft in dieser Altersstufe gehört. Der Südburgenländer bezwang alle seine drei Vorrundengegner und zog damit souverän ins Semifinale ein. Lediglich in einem Satz gegen den Wiener Moritz Lesjak hatte das BTV-Ass Probleme (1:6), mit Nervenstärke gelang allerdings noch der Sieg im Match-Tiebreak. Auch das Semifinale gegen Patrick Jozwicki (NÖTV) stellte mit 6:3 und 6:1 keinerlei Probleme dar. Daher ging es im Endspiel einmal mehr gegen seinen Wiener Dauerrivalen Paul Werren, der sich gegen Lesjak im zweiten Semifinalduell ebenfalls in zwei Sätzen durchsetzte. Leider sollte es gegen Werren nach einem umkämpften Endspiel wieder nicht zum Sieg reichen. „Das ist etwas Kopfsache, wenn es gegen Paul geht“, meinte Vater Attila Ujvary nach dem verlorenen Endspiel. Trotzdem trat der Ujvary-Clan zufrieden die Heimreise an. „Matthias hat tolle Leistungen gezeigt“, meinte sein Betreuter Franz Kresnik. „Die Perspektive für die Auslandsturniere im nächsten Jahr stimmt. Matthias ist auf einem guten Weg“, führt Attila Ujvary weiter aus.Einen Vorrundensieg gegen Hannah Rosenkranz (NÖTV) konnte auch Ujvarys Klubkollegin Katharina Oswald verbuchen. Dieser ergab Rang drei in der Gruppe 1 und somit eine bessere Ausgangsposition für das Play-Off. Oswald nutzte den Vorteil gegen die Vierte der anderen Gruppe antreten zu können und feierte gegen Viktoria Dobersberger (WTV) ihren zweiten Turniererfolg. Das Spiel um den fünften Platz war dann an Dramatik kaum zu überbieten. Die Burgenländerin holte sich gegen Kasandra Djekic (NÖTV) den ersten Durchgang mit 7:5, verlor den zweiten mit 4:6 und zog im Match-Tiebreak knapp mit 7:10 die kürzere. Am Ende stand mit zwei Siegen und drei Niederlagen ein sechster Rang in einem enorm starken Teilnehmerfeld zu Buche. Womit auch Oswald zufrieden und glücklich die Heimreise antrat.Detailergebnisse:https://www.oetv.at/turniere/kalender/detail/t/124140.html

Top Themen der Redaktion

Allgemeine KlasseLiga

17. Juni 2021

Landesliga A 2021: Finalisten stehen fest

Der UTC Neudörfl/WienInvest Group und der ASKÖ TC Energie Burgenland AG Eisenstadt bei den Herren sowie der TC Habeler-Knotzer Neudörfl und der UTC Neudörfl WienInvest Group bei den Damen bestreiten am Samstag die Endspiele um die burgenländischen…

Allgemeine KlasseLiga

10. Juni 2021

Landesliga A 2021: Neuer Partner und spannendes Format

Die Vorrunden der Landesligen A bei Damen und Herren sind beendet, nun geht es in die heißeste Saisonphase. Immer mit dabei der neue Medienpartner. Die BVZ (Anm.: Burgenländische Volkszeitung) begleitet das Tennisgeschehen im Burgenland seit Beginn…

TurniereKids & Jugend

9. Juni 2021

ETA-Tour: Leonie Rabl in Budapest unantastbar

Die Rohrbacherin ließ beim Sori Cup in Ungarns Hauptstadt ihren fünf Konkurrentinnen im Einzelbewerb der U16 nicht den Funken einer Chance und holte sich ungefährdet einen Sieg, der gleich 26 Plätze im ETA-Ranking brachte.