Verbands-Info

U16-Staatsmeisterschaften im Tenniscenter Neudörfl

Die Österreichischen U16-Meisterschaften sind Vergangenheit. Das Tennis, das in den beiden Finalpartien geboten wurde, war, so ÖTV-Sportdirektor Gilbert Schaller, "zukunftsorientiert und phasenweise auf internationalem Niveau." Die neuen Meister: Denise Maxl aus Wien und Johannes Schretter aus Graz.

Wie das alte Jahr endete, so startete das Tennisjahr 2010. Neuerlich war das Burgenland Austragungsort einer überregionalen Tennisveranstaltung – die Jugendstaatsmeisterschaften  der unter 16-Jährigen vom 2. – 8. Jänner 2010 im Tenniscenter Neudörfl. Dass Staatsmeisterschaften ein Saisonhöhepunkt für viele Spieler sind, zeigt schon das Starterfeld. 133 Einzelnennungen und 42 Doppelnennungen.  Nicht nur die Quantität auch die Qualität passte: die besten 23 Burschen aus der Jugendrangliste waren ins Burgenland gekommen. 

Aus dem Burgenland waren 5 Spieler vertreten. In der Quali scheiterten Alexander Schreiner und Alexander Scheiber. Auch für den dritten Burschen aus dem Burgenland war rasch Endstation: David Pichler verlor im Achtelfinale. Bei den Mädchen qualifizierte sich eine stark spielende Helena Nyikos für den Hauptbewerb, wo sie sich im Achtelfinale gegen die spätere Siegerin Denise Maxl mit 7:5 6:1 geschlagen geben musste. Caroline Kurz hatte einen Fixplatz im Hauptbewerb und konnte in der ersten Runde Vanessa Wundsam aus Niederösterreich 6:0 6:0 vom Platz schiessen. Gleich in der zweiten Runde wartete die Nummer 4 des Turniers Annamaria Heil. 6:2 und 6:3 für die spätere Finalistin und Südstadtschützling Heil.  Vor allem im Doppel konnten die beiden Burgenländerinnen Nyikos und Kurz auf sich aufmerksam machen. Erst im Halbfinale mussten sie sich in einem spannenden Match dem  Duo Heil/Kopf erst im Match Tie-Break 10:1 geschlagen geben.

Ergebnisse Einzel:

Halbfinale Mädchen
Maxl Denise - Reichel Lena 6/2 6/2 
Heil Anna Maria - Wegmair Lisa 7/6 7/5

Finale Mädchen
Maxl Denise – Heil Anna Maria 6:4 3:6 6:1

Halbfinale Burschen
Ahne Markus - Fink Lorenz 3/6 6/2 6/3 
Schretter Johannes - Wohlgenannt Felix 6/0 6/1

Finale Burschen
Schretter Johannes – Ahne Markus 6:3 6:3

Ergebnisse Doppel:

Halbfinale Mädchen
Dopler/Maxl – Reichel/Grabher 6:4 6:4
Kopf/Heil -  Kurz/Nyikos 1:6 6:3 10:1

Finale Mädchen:
Dopler/Maxl – Kopf/Heil 6:4 1:6 10:5

Halbfinale Burschen:
Platzer/Ahne – Huber/Pfeiffer 6:2 6:4
Schretter/Wohlgenannt - Fink/Peifer 6:3 6:4

Finale Burschen:
Platzer/Ahne - Schretter/Wohlgenannt 6:3 6:2

Top Themen der Redaktion

Kids & Jugend

6. - 8. Oktober 2017

Rabl und Kühbauer zu Nationaltraining eingeladen

ÖTV-U12-Trainer Robert Maieritsch machte sich in der Südstadt ein erstes Bild von jenen Talenten, mit denen er im kommenden Jahr zusammenarbeiten wird. Eine Einladung flatterte auch für Leonie Rabl (TC Rohrbach) und Kim Kühbauer (TC Wulkaprodersdorf)...

Verbands-Info

Erste Bank Open 2017 - Gewinnspiel

Der BTV verlost 2x2 Tickets für den Semifinaltag (Samstag, 28.10.2017) und 1x2 Tickets für den Finaltag (Sonntag, 29.10.2017) für die Erste Bank Open 2017.

Verbands-Info Kids & Jugend

Spark 7 Kids Day - 2017

Der Eintritt zum KIDS DAY im Rahmen der Erste Bank Open in der Wiener Stadthalle, ist frei.