Zum Inhalt springen

LigaKids & Jugend

17. Oktober 2022
U15-Bundesfinale: ASKÖ TC Eisenstadt vertrat das Burgenland

Der ASKÖ TC Burgenland Energie Eisenstadt entsandte als doppelter Landesmeister im U15-Bereich jeweils ein Team zum Bundesfinale nach Wolfsberg. Mit Sofie Grall, Lea Haider-Maurer und Isabella Hauenschild waren drei U12-Mädels dabei. Das rot-goldene Quartett wurde von Timo May komplettiert.

Im Mädchen-Bewerb brachte die Auslosung ausgerechnet wieder die steirischen Meisterinnen des UTC Riegersburg, auf welche Isabella Hauenschild und Sofie Grall schon im Vorjahr in Runde eins trafen. Auch diesmal behielten die Steirerinnen die Oberhand. Isabella Hauenschild musste sich der 15-jährigen Hanna Schröck mit 1:6 und 2:6 geschlagen geben. Das Resultat spiegelte aber kaum die Leistung wider, da jedes Game hart umkämpft war, Schröck aber die Big Points für sich verbuchen konnte. Da sich auch Sofie Grall Klara Puchner geschlagen geben musste, war die Niederlage schon vor dem abschließenden Doppel besiegelt. Daher ging es am nächsten Tag in das Spiel um Platz fünf, wo Sankt Margarethen aus Kärnten wartete. Hauenschild gewann ihr Einzel souverän, während Grall sich ihrer Gegnerin Elena Hoffmann nach harten Kampf geschlagen geben musste. Im entscheidenden Doppel hatten die Kärntnerinnen nur wenig entgegenzusetzen – Endstand: 6:0, 6:0 und damit Platz fünf.

Bei den Burschen trafen Timo May und Lea Haider-Maurer in Runde eins auf Hartberg (STTV), bei denen mit Nick Weinhandl ebenfalls ein rot-goldenes Talent im Einsatz war. Die Steirer setzten sich nach zwei Einzelsiegen durch. Das bedeutungslose Doppel wurde zur klaren Beute von May/Haider-Maurer. Am zweiten Turniertag ging es gegen den TC Bludenz (VTV). Haider-Maurer holte ihren Einzelpunkt souverän, May musste sich nach gewonnenem ersten Durchgang im Match-Tiebreak mit 7:10 geschlagen geben. Auch die zweite Chance auf den Einzug ins Spiel um Platz fünf blieb ungenutzt. May/Haider-Maurer führten auch im Doppel 1:0 in Sätzen, mussten sich aber im Match-Tiebreak mit 12:14 geschlagen geben. Übrigens: Hartberg schaffte es ins Finale, wo man sich dem TC Hall-Schönegg knapp geschlagen geben musste.

Die burgenländischen Vertreter zeigten auch im Rahmenprogramm beim Luftgewehrschießen ihre Geschicklichkeit. Isabella Hauenschild holte sich unter 54 TeilnehmerInnen den Sieg im Einzelbewerb. Den burgenländischen Doppelsieg perfekt machten Lea Haider-Maurer, Timo May und Mario Haider-Maurer mit dem Erfolg in der Mannschaftswertung. Isabella Hauenschild, Sofie Grall und Doris Hauenschild landeten als Dritte ebenfalls auf dem Podest.

Detailergebnisse U15-Mädchen:

Bundesliga 2022, Gruppe U15-Bundesfinale Mädchen - ÖTV (oetv.at)

Detailergebnisse U15-Burschen:

Bundesliga 2022, Gruppe U15-Bundesfinale Burschen - ÖTV (oetv.at)

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

5. Dezember 2022

Der BTV feierte sein 70 Jahr-Jubiläum

Der Vorstand des Burgenländischen Tennisverbands lud am vergangenen Freitag ins Sport-Hotel-Kurz nach Oberpullendorf, um einerseits die Generalversammlung 2022 abzuhalten und andererseits zu einem Festbankett anlässlich des 70jährigen…