Zum Inhalt springen

Verbands-Info

U12/U14 Jugendturnier in Salzburg/Bergheim

Von 26.2. bis 2.3.2010 fand beim TC Salzburg Bergheim eines der größten Jugendturniere in Österreich statt. Bei diesem Kat.II Turnier waren unsere BTV-Kaderkinder sehr erfolgreich vertreten.

BTV gewinnt Medaillenspiegel beim Jugend - ÖTV Turnier in Bergheim

Mit 4 Siegen, einem Zweiten und einem Dritten Platz schneidet der Burgenländische Tennisverband bei einem der größten Jugendturniere in Österreich in Bergheim, mit Abstand vor allen anderen Landesverbänden am Besten ab!

Von 26.2. – 2.3. fand in Bergheim (Salzburg) das Kategorie II Turnier in den Altersklassen U12 (Jahrgang 1998 und jünger) und U14 (Jahrgang 1996 und jünger) statt. Der Burgenländische Jugendkader ging mit 10 SpielerInnen an den Start. Beim  U12 Burschen Bewerb starteten unsere Nachwuchshoffnungen Pürrer Tobias, Graber Benjamin und Schreiner Willi aufgrund ihres jüngeren Alters in der Qualifikation. Pürrer Tobias schaffte die Qualifikation für den Hauptbewerb, hatte es jedoch hier mit dem an Nummer 2 gesetzten und um zwei Jahre älteren Kevin Schönegger zu tun. Tobias hatte hierbei wenig Chancen und ging als Verlierer vom Platz. Im Hauptbewerb gelang Gratzer Phillip in der ersten Runde ein Sieg mußte sich aber in der zweiten Runde Ramskogler Georg geschlagen geben.

Bei den Mädchen im U12 Bewerb gingen für den BTV Fröch Laura und Nyikos Eva an den Start. Die erst elfjährige Laura spielte sich mit zwei Siegen und einer tollen kämpferischen Leistung bis ins Viertelfinale, wo sie leider krankheitsbedingt nicht antreten konnte. Eva Nyikos zeigte trotz Verkühlung tolles Tennis und spielte sich mit ihrer aggressiven Spielweise bis ins Halbfinale, wo sie sich leider der Vorarlbergerin Pingitz geschlagen geben musste.

Im U14 Bewerb der Mädchen ging mit Nyikos Helena „nur“ eine BTV Hoffnung an den Start, jedoch dies mit großem Erfolg. Helena konnte von der ersten Runde ihre guten Trainingsleistungen ins Match umsetzten und gewann den U14 Bewerb ohne Satzverlust im Finale gegen Buchta Jasmin (Steiermark) 6:0 6:4.

Novak Boris und Pichler David vertraten im U14 Bewerb der Burschen den BTV im Hauptbewerb. Schreiner Christoph ging in der Qualifikation an den Start, konnte sich aber leider nicht in den Hauptbewerb spielen. Novak Boris gewann die erste Runde glatt, musste sich aber in der zweiten Runde dem Wiener Lampel Lenny geschlagen geben. Diese Niederlage wurde aber von Pichler David „gerächt“, nachdem er den Bezwinger von Boris im Semifinale mit einer ausgezeichneten Leistung 6:0 6:1 vom Platz schoss. Im Finale gab es ein enges Match gegen den Steirer Schloffer, das über die volle Distanz ging, jedoch siegte David mit dem Resultat 2:6 7:5 6:4.

In den Doppeln konnte der BTV mit Siegen im U14 Burschen Bewerb (Pichler) und U14 Mädchen Bewerb (Nyikos Helena) zwei weitere Titel einfahren. Sehr erfreulich war das Abschneiden der zwei Jüngsten, nämlich Tobias Pürrer und Benjamin Graber, die im Finale des U12 Burschen Doppels erst knapp im Entscheidungssatz verloren und sich trotzdem über den 2. Platz freuen durften.

„Insgesamt können wir als Burgenländischer Tennisverband mit dem Abschneiden in Bergheim mehr als Zufrieden sein und sind zuversichtlich in der Zukunft mit weiteren guten Leistungen aufzuzeigen.“ so die Aussage von Trainer Kohl Christian und Haider Maurer Mario.

Bilder vom Turnier

Hier geht's zu den Turnierrastern

Top Themen der Redaktion

BTV-KIDS-TROPHY 2018

Alles Termine und Austragungsorte der BTV-KIDS-TROPHY 2018 sind jetzt online auf der BTV-Homepage abrufbar.

Turniere Kids & Jugend

18. - 22. Mai 2018

Rabl/Kühbauer in Anif auf Platz zwei

Leonie Rabl (TC Rohrbach) und Kim Kühbauer (TC Wulkaprodersdorf) spielten sich beim ÖTV-Turnier der Kategorie II in Anif mit drei Siegen bis ins U12-Doppel-Endspiel, wo sie knapp im Match-Tiebreak unterlagen.

Bundesliga Allgemeine Klasse

21. Mai 2018

Herren BL2: „nur“ ein Punkt in Gratkorn

Mit dem Ziel den Sieg zu holen machten sich die Herren des TC Haydnbräu Sankt Margarethen am Pfingstmontag auf den Weg nach Gratkorn. Die Heimreise aus der Steiermark mussten die Burgenländer nach einigen Problemchen schlussendlich mit „nur“ einem...