Zum Inhalt springen

TurniereKids & Jugend

17. April 2021
Trotz starker Bilanz „nur“ auf Rang neun

Isabella Hauenschild vom ASKÖ TC Energie Burgenland AG Eisenstadt wurde für ihre starken Leistungen nach Wiederaufnahme des Turniertennis von den ÖTV-Trainern mit einer Einladung für das U11-Sichtungsturnier in die Better Tennis Academy Alt Erlaa belohnt. Die BTV-Hoffnung holte sich zwar vier Siege in fünf Spielen, doch der Modus verhinderte eine bessere Platzierung.

dav

Eingeladen wurden für dieses Turnier zwölf Mädchen, die in vier Dreiergruppen die Vorrunde bestritten. Hauenschild landete in einer sehr ausgeglichenen Gruppe, in der jede Teilnehmerin eine Partie für sich entscheiden konnte. „Im ersten Spiel fehlte mir etwas der Rhythmus“, meinte die Nordburgenländerin nach der Zwei-Satz-Niederlage. Auch im zweiten Spiel bedurfte es einer gewissen Anlaufzeit. Erst nach dem 1:4 im ersten Durchgang startete Isabella durch und siegte schlussendlich noch mit 4:1 und 10:8. Aufgrund des schlechteren Satzverhältnisses gegenüber ihrer Kontrahentinnen blieb allerdings nur der dritte Gruppenplatz und somit die Platzierungsrunde um die Plätze 9 bis 12. Die folgende drei Spiele konnte Hauenschild klar für sich entscheiden, womit der BTV-Schützling auf Rang neun landete. „Das Turnier war insgesamt sehr ausgeglichen und nach der Vorrunde war leider nicht mehr möglich“, war Hauenschild mit ihrer Leistung zufrieden. Denn die Bilanz von 4:1-Siegen konnte sich schon sehen lassen.

Top Themen der Redaktion

TurniereKids & Jugend

2. Mai 2021

ÖTV Kids: Theo Kojnek siegt in Schwechat/Rannersdorf

Zum ersten Mal durfte Theodor Kojnek vom TC Nickelsdorf am Sonntag die Heimreise als Sieger eines ÖTV Kids-Turniers der höchsten Kategorie antreten. Die Nummer drei unter 43 Teilnehmern im U9-Bewerb konnte dabei den Finaltag mehr als souverän…

TurniereKids & Jugend

29. April 2021

ÖTV-Jugend-Meisterschaften U18: Matthias Ujvary im Finale

Der Spieler des UTC Güssing schaffte bei den U18-Titelkämpfen auf der Anlage des BMTC-Brühl Mödling mit starken Leistungen den Einzug ins Endspiel. Dort unterlag er dem Turnierfavoriten Marko Andrejic mit 1:6 und 4:6.