Zum Inhalt springen

Turniere

Triple-Erfolg für den BTV

Laurenz Leidinger (TV Rust) komplementierte mit seinem Sieg in der 14u beim Head Jugend Cup in Schwechat/Rannersdorf den doppelten Erfolg von Anna und Tobias Pürrer (nachzulesen unter "Doppelter Pürrer-Sieg in Schwechat") den BTV-Triple-Turniersieg.

Mit insgesamt fünf gewonnen Matches konnte der Ruster den Turniersieg erringen. Die ersten vier Spiele gewann er glatt ohne Satzverlust. Dabei schlug er Sabev Valeri mit 6:2 und 6:0. Noch im April diese Jahres hatte er gegen ihn 3:6 2:6 verloren. Das Finale (4:6, 6;4, 10:5) gestaltete sich enger. Zum Einen plagten ihn Bauchschmerzen und dann zeigte er doch etwas Nerven. "Wenn du als Nummer Eins gesetzt bist, herrscht immer ein gewisser Druck, dem auch gerecht zu werden. Das hat sich auf das Spiel ausgewirkt und Stefan (sein Gegner) hat gut gespielt, wenig Fehler gemacht. Im Tie Break fühlte ich mich jedoch sehr sicher," meinte Laurenz nach der Siegerehrung. Laurenz kam ab Mitte des zweiten Satzes seine sichtlich bessere körperliche Ausdauer zu Gute.

Top Themen der Redaktion

Allgemeine KlasseLiga

10. Juni 2021

Landesliga A 2021: Neuer Partner und spannendes Format

Die Vorrunden der Landesligen A bei Damen und Herren sind beendet, nun geht es in die heißeste Saisonphase. Immer mit dabei der neue Medienpartner. Die BVZ (Anm.: Burgenländische Volkszeitung) begleitet das Tennisgeschehen im Burgenland seit Beginn…

TurniereKids & Jugend

9. Juni 2021

ETA-Tour: Leonie Rabl in Budapest unantastbar

Die Rohrbacherin ließ beim Sori Cup in Ungarns Hauptstadt ihren fünf Konkurrentinnen im Einzelbewerb der U16 nicht den Funken einer Chance und holte sich ungefährdet einen Sieg, der gleich 26 Plätze im ETA-Ranking brachte.

TurniereKids & Jugend

9. Juni 2021

ÖTV-Einladungsturnier: Theo Kojnek erneut im Spitzenfeld

Schwechat/Rannersdorf scheint ein guter Boden für Theodor Kojnek (TC Nickelsdorf). Nach seinem ersten Sieg bei einem ÖTV Kids-Turnier Anfang Mai spielte sich das BTV-Talent bei einem Einladungsturnier der U9 erneut ins Spitzenfeld.