Verbands-Info

Trainingszentrum Südburgenland

Das Trainingszentrum Südburgenland dient in erster Linie zur Förderung des Breitensports aber in weiterer Folge wird auch mit dem Leistungsangebot der Turniersport gefördert.Kontak über Herbert Rosenkranz: 0664/41 45 765, herbert.rosenkranz@a1net

Der Leiter der Tennisschule in Güssing, Herbert Rosenkranz, präsentierte uns als Fachverband das Projekt „Trainingszentrum Südburgenland“. Im beigefügten Dokument ersehen Sie das Gesamtkonzept zur Förderung des Breitensports welches aber in weiterer Folge mit dem Leistungsangebot auch den Meisterschafts- und Turniersport fördert.

Viele Vereine haben das Problem die Kinder nur während der Ferien, häufig sogar nur eine Woche im Jahr, auf den Platz zu bekommen. Um diesen unbefriedigenden Zustand entgegenzuwirken wird ab September 2010 das Projekt „Trainingszentrum Südburgenland“ allen Tennisvereinen in der Region angeboten.

Durch die Konzentration mehrerer Vereine an einem Standort könnten Synergien ausgelöst werden welche für „Einzelkämpfer“ nicht möglich wären. Die Spieler würden gleichermaßen wie deren Heimatvereine und langfristig natürlich auch der burgenländische Tennissport profitieren.

Ersehen Sie das beigefügte Konzept und nehmen Sie bei ev. Rückfragen Kontakt mit Herbert Rosenkranz direkt auf – seine Daten: Schulstraße 21, 7540 Güssing, 0664/41 45 765, herbert.rosenkranz@a1net, www.tennisschule-rosenkranz-suedost.at.


Projekt Trainingsszentrum Südburgenland (pdf)

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

Davis Cup - Österreich vs. Weißrussland

Das Tennis-Jahr 2018 beginnt mit einem sportlichen Top-Ereignis in Österreich. Unser Davis-Cup-Team empfängt am 2. und 3. Februar 2018 in St. Pölten in der 1. Runde der Europa/Afrika-Zone I die Nationalmannschaft aus Weißrussland.

Verbands-Info

Das neue KURIER-Tennismagazin

Auch heuer hat der KURIER wieder sein Tennis-Jahrbuch herausgebracht, das ab 7.12.2017 in den Trafiken erhältlich ist.

Turniere Kids & Jugend

30. Oktober - 25. November 2017

Michael Frank: Intensive Wochen in Israel

Gemeinsam mit fünf weitern österreichischen Tennistalenten unternahm Michael Frank eine vierwöchige Turnierreise nach Israel. Dort sollte der 15-jährige Eisenstädter einerseits Erfahrungen auf der ITF Juniors-Ebene (U18) sammeln um so viele Spiele...