Zum Inhalt springen

Verbands-Info

5. Juni 2018
Tolles Angebot für Burgenlands Spieler

Zum bereits zehnten Mal ist Oberpullendorf vom 17. bis 23. Juni der Nabel der österreichischen Tenniswelt. Denn zu diesem Termin finden die Österreichischen Meisterschaften der Allgemeinen Klasse auf der Anlage des TC Sport-Hotel-Kurz statt.

Und wie schon in den neun Jahren zuvor ließ sich Organisator und BTV-Präsident Günter Kurz rund um die Titelkämpfe einiges einfallen. Das von Landeshauptmann Hans Niessl organisierte Charity-Doppel, das Pokerturnier und das „Dance Battle“ am Freitag, dem Tag der Semifinalspiele, zählen längst zur Tradition. Im Jahr 2018 kommen noch ein Sponsorenabend, ein Tag der offenen Tür und eine Weinverkostung der Top-Winzer aus dem Blaufränkischland dazu. Das Rahmenprogramm kann sich also wieder einmal mehr als sehen lassen. Aber auch für die rot-goldenen Sportler hat der BTV-Präsident ein tolles Angebot ausgetüftelt.

 

Denn parallel zu den Österreichischen Meisterschaften finden auf der Anlage in Oberpullendorf vom 20. bis 24. Juni auch die Burgenländischen Meisterschaften der Allgemeinen Klasse und der Senioren statt. Jeder burgenländische Lizenzspieler kann sich dafür mit dem Startgeld von 29 Euro auch einen Platz bei den Staatsmeisterschaften sichern. Zusätzlich bekommt jeder rot-goldene Teilnehmer auch ein prall gefülltes Starterpaket. „Jeder Burgenländer bekommt zwei T-Shirts, ein Handtuch, eine Flasche Wein, weitere Goodies und kann dazu noch an zwei Turnieren teilnehmen“, erklärt Kurz sein Angebot. Allerdings müssen sich die Spieler beeilen, denn der Nennschluss für die Österreichischen Meisterschaften ist bereits am Freitag, den 8. Juni. „Ich hoffe, durch dieses attraktive Angebot viele Spieler und Spielerinnen für Landesmeisterschaften begeistern zu können“, so Kurz weiter.

Top Themen der Redaktion

Turniere Kids & Jugend

4. - 11. Juli 2018

Karrierehoch: Hans-Peter Kaufmann Nummer 88 der ETA-Rangliste

Das BTV-Talent Hans-Peter Kaufmann erreichte nach dem Semifinale in Haid auch die Vorschlussrunde beim ETA-Turnier in Zell am See. Der 16-jährige ist damit als Nummer 88 der Rangliste der drittbeste Österreicher.