Zum Inhalt springen

Verbands-Info

Tennisoutlet-Trophy powered by Kamper

Nach einer Turnierserie die sich von April bis Ende September erstreckte, stand am vergangenen Wochenende das Masters der Tennisoutlet-Trophy im Thermenhotel Kurz in Lutzmannsburg auf dem Programm.

Turnierleiter Markus Pingitzer zog im Anschluss an die Finalspiele eine zwiespältige Bilanz: „Mit den Nennungen bin ich nicht zufrieden, mit der Qualität der Spiele allerdings sehr.“ Denn die 23 Herren und 6 Damen wurden nach ihren Spielstärkegrad (ITN) in Gruppen eingeteilt. Heraus kamen spannende Spiele und würdige Sieger.

Herren Einzel ITN 3,20 – 4,17
Im Finale standen sich die beiden topgesetzten Spieler, Andreas Szabados (NÖTV) und Andreas Harbarth (WTV), gegenüber. Der Wiener setzte sich in einem packenden Endspiel knapp mit 7:5 und 6:4 durch. Für das Burgenländer-Trio Alexander Reinprecht (Oggau), Michael Graber (Zurndorf) und Martin Pongratz (Bad Tatzmannsdorf) kam in Runde eins das Aus.

Herren Einzel ITN 4,18 – 5,35
Der Hornsteiner Bernhard Kopinits warf in Runde eins den topgesetzten Neusiedler Markus Seitner im Champions-Tiebreak aus dem Bewerb und war auch in der Folge von keinem seiner Konkurrenten aufzuhalten. Zwar hatte Kopinits in jedem seiner Spiele brenzlige Situationen zu meistern, am Sieg änderte das freilich nichts. Eine weitere Talentprobe gab auch der 14-jährige Benjamin Graber ab. Der Zurndorfer besiegte den um 16 Jahre älteren Wiener Otto Hofer, scheiterte im Anschluss jedoch an der Nummer zwei des Rasters, Christian Tengler. Trotzdem wurde es mit einem weiteren Erfolg im kleinen Finale immerhin Rang drei.

Herren Einzel ITN 5,36 – 7,00
Der 60-jährige Frauenkirchner Josef Bruck durchwegs weit jüngere Gegner ins Endspiel des Masters ein. Im Endspiel unterlag der Burgenländer seinem um 44 Jahre (!!) jüngeren Gegner Christoph Diewald (NÖTV) nach gutem Spiel mit 3:6 und 3:6.

Damen Einzel
Das Teilnehmerfeld der Damen setzte sich nach einer kurzfristigen Absage aus fünf Niederösterreicherinnen zusammen. Im Endspiel gewann die Neunkirchnerin Barbara Weißenberger gegen Patricia Kallinger vom Union Tennisclub Tennishalle Theresienfeld klar mit 6:1 und 6:3.

Detailergebnisse:
http://btv-austria.liga.nu/cgi-bin/WebObjects/TennisLeagueAustria.woa/wa/tournamentCalendarDetail?month=2013-09-30+22%3A00%3A00+Etc%2FGMT&federation=%C3%96TV&region=AT.BTV&tournament=45797&date=2013-10-01&tournamentEvalType=1

Top Themen der Redaktion

TurniereKids & Jugend

28. September 2020

ETA Junior Tour: Kühbauer und Ujvary kamen in Maribor weit

Kim Kühbauer erreichte in Slowenien das Semifinale des U14-Bewerbs der Mädchen bei den Grawe Open. Matthias Ujvary musste sich erst im U16-Endspiel des Bergantov Memorial am selben Ort geschlagen geben.

Allgemeine KlasseTurniereKids & Jugend

24. September 2020

Internationale Erfolge für David Pichler und Leonie Rabl

Eine sehr erfolgreiche Turnierwoche haben David Pichler auf der ITF-Tour mit dem Einzug ins Einzel-Finale sowie dem Sieg im Doppel in Monastir und Leonie Rabl, die beim ETA-Turnier in Marburg U14-Dritte wurde, hinter sich.

BundesligaSenioren

23. September 2020

Herren Bundesliga 35: Neudörfler Serie hält an

Beim Final Four in Sankt Johann kämpften die Herren 35 des UTC Neudörfl um ihren insgesamt sechsten Titel in der Bundesliga, den vierten in Folge. Vorweg: Der Kampf wurde erfolgreich gestaltet. Nach Siegen über den Colony Competition Club...