Zum Inhalt springen

TurniereKids & Jugend

10. August 2022
Tennis Europe Junior Tour: Isabella Hauenschild doppelt im Einsatz

Die Spielerin des ASKÖ TC Energie Burgenland AG Eisenstadt absolvierte in der Vorwoche ein Turnier in Esch sur Alzette (Luxemburg) und reiste danach gleich weiter zum nächsten Tennis Europe-Event in Bludenz.

In Luxemburg startete das BTV-Talent stark in den U12-Bewerb der Mädchen. Im Auftaktspiel der Gruppe E stand die Französin Apolline Stepien beim 6:3, 6:1 von Beginn weg auf verlorenem Posten. Weitaus schwieriger sollten sich die folgenden Aufgaben gestalten. Belgiens Nummer zwei in dieser Altersklasse, Noor Ceulemans, nahm Hauenschild den ersten Satz ab, doch die Nordburgenländerin kämpfte sich zurück, ehe ein dramatischen Match-Tiebreak für die Entscheidung sorgen musste. Die Belgierin hatte schlussendlich mit 6:3, 2:6 und 10:7 das bessere Ende für sich. Im letzten Gruppenspiel war Lina Simonsen, die aktuelle Nummer eins Deutschlands und spätere Turniersiegerin, eine Nummer zu groß. Das klare 0:6, 1:6 entsprach aber nicht ganz dem Geschehen am Platz. „Die Games waren sehr eng, aber leider immer mit dem besseren Ausgang für sie“, erzählte Isabella nach ihrem letzten Spiel in der Gruppenphase, welche sie als dritte beendete.

Im Doppel stand die BTV-Spielerin mit Partnerin Amelie Moser nach einem Freilos in Runde eins und einem hart umkämpften Erfolg über Zoe-Cheyenne Heins (LUX)/Valeriia Khorosh (UKR) im Semifinale. Dort musste man sich in einer mehrstündigen Hitzeschlacht (38 Grad im Schatten) den Deutschen Lina Doll/Delia Weinmann mit 6:7, 7:6, 10:4 geschlagen geben.

Von Luxemburg aus ging es für die U12-Spielerin direkt weiter nach Bludenz, wo ein weiteres Tennis Europe-Turnier auf dem Programm steht, ehe die Eisenstädterin die Österreichischen Meisterschaften in Innsbruck bestreitet.

Detailergebnisse:

Tennis Europe - Luxembourg Junior Open U12 - General

Top Themen der Redaktion