Zum Inhalt springen

Turniere

Sieg war beim ASVÖ Bundesländer Cup möglich

Stefan Gartner (Illmitz), Magdalena Pint (Oslip), Benjamin Graber (Zurndorf), Niklas Heintz (Nickelsdorf), Anna Pürrer und Thomas Weber (beide Sport-Hotel-Kurz) vertraten das Burgenland beim ASVÖ Bundesländer Cup im Sport-Hotel-Kurz in Oberpullendorf. Und das mit großen Erfolg, aber etwas Verletzungspech.

In der Gruppenphase traf die BTV-Auswahl auf Oberösterreich und Kärnten. Eine klare Angelegenheit für die Burgenländer. Zweimal stand es bereits nach den Einzeln 4:0, wodurch jeweils auf die beiden Doppelpaarungen verzichtet werden konnte.

Im Finale gegen Wien wurde es dann dramatisch. Stefan Gartner und Magdalena Pint konnten ihre Spiele erfolgreich gestalten. Benjamin Graber, der mit leichten Adduktorenproblemen zu kämpfen hatte, unterlag seinem Gegner ebenso knapp wie Thomas Weber, welcher als Ersatz für den am Knöchel verletzten Niklas Heintz einsprang. Somit stand es nach den Singles 2:2-Unentschieden. Benjamin Graber/Stefan Gartner konnten ihr Doppel zwar im Match-Tiebreak für sich entscheiden, dass sollte aber zu wenig sein, weil Pint/Weber aufgrund einer Wadenverletzung Webers beim Stand von 1:2 aufgeben mussten. Am Ende entschied beim 3:3 ein Satzgewinn zugunsten der Wiener.

„Wir hätten uns den Sieg verdient gehabt. Aber es ist sehr unglücklich gelaufen“, gab BTV-Generalsekretär Markus Pingitzer nach dem Turnier zu Protokoll.

Top Themen der Redaktion

COVID-19Verbands-Info

Die neuen Oster-Regelungen im Sport

Tennis im Freien ist weiterhin möglich. Alle Sportstätten outdoor dürfen betreten werden. Einzeltraining ist zulässig.

TurniereKids & Jugend

3. April 2021

Tennis Europe Tour: Doppelte Sieg-Premiere in Israel

Kim Kühbauer (TC Wulkaprodersdorf) und Leonie Rabl (TC Rohrbach) drückten dem U14-Bewerben in Ramat Hasharon ihren Stempel auf. Kühbauer holte ihren ersten Turniersieg auf ETA-Ebene im Einzel, Rabl feierte gemeinsam mit der Italienerin Emma Scaldalai…

Allgemeine KlasseTurniere

2. April 2021

ATP Tour: Ein Sieg für David Pichler auf Marbella

Burgenlands Nummer eins musste sich beim Challenger in Andalusien in der Runde eins der Einzel-Qualifikation geschlagen geben. Im Doppel mit dem Serben Danilo Petrovic gelang der Einzug ins Viertelfinale.