Turniere

Sieg und Niederlage im Einzel von Casablanca

Trotz einer Schulterverletzung, die David Pichler seit dem Turnier in Prerov plagte, machte sich der Osliper auf den Weg nach Casablanca um ein Kategorie 1-Turnier in Angriff zu nehmen.

Im Doppel behinderte die Verletzung das BTV-Talent noch beim Aufschlagen. Das Resultat war eine knappe Auftaktniederlage. Mit Partner Mateusz Terczynski (POL) unterlag er Amine Ahouda/Mustapha Belcora (MAR) mit 3:6 und 7:6 (7).

Ein Freilos in Runde eins half Pichler für den weiteren Verlauf des Turniers. „Die Verletzung wurde zwar von Tag zu Tag besser, aber Vorteil war es halt keiner“, meinte Pichler. Trotz leichter Bewegungseinschränkungen beim Service konnte Pichler sein erstes Einzel gegen den Tunesier Aziz Dougaz nach einem engen Spiel mit 6:3, 3:6 und 6:3 gewinnen. Gegen den Spanier Pedro Martinez Portero, die Nummer vier des Turnier, sollte es gehandicapt aber nicht reichen. Der Iberer setzte sich klar mit 6:1 und 6:3 durch. „Im zweiten Satz wäre etwas möglich gewesen“, sprach Pichler von vergebenen Chancen.

Anfang März geht es für die Nummer 125 im ITF-Ranking mit zwei Turnieren in Südafrika weiter.

Detailergebnisse:

Top Themen der Redaktion

Kids & Jugend

6. - 8. Oktober 2017

Rabl und Kühbauer zu Nationaltraining eingeladen

ÖTV-U12-Trainer Robert Maieritsch machte sich in der Südstadt ein erstes Bild von jenen Talenten, mit denen er im kommenden Jahr zusammenarbeiten wird. Eine Einladung flatterte auch für Leonie Rabl (TC Rohrbach) und Kim Kühbauer (TC Wulkaprodersdorf)...

Verbands-Info Kids & Jugend

Spark 7 Kids Day - 2017

Der Eintritt zum KIDS DAY im Rahmen der Erste Bank Open in der Wiener Stadthalle, ist frei.

Allgemeine Klasse Turniere

2. - 8. Oktober 2017

„Es spielt sich alles im Kopf ab“

Burgenlands Nummer eins David Pichler musste sich in der ersten Runde des Future-Turniers in Sharm El Sheikh dem Italiener Giorgio Ricca nach hartem Kampf in drei Sätzen geschlagen geben.