Zum Inhalt springen

Bundesliga Allgemeine Klasse

11. Oktober 2018
Sankt Margarethen zieht sich aus der Bundesliga zurück

Der TC Haydnbräu Sankt Margarethen zieht nach drei Jahren seine erste Mannschaft aus der 2. Bundesliga zurück. „Wir haben uns die Entscheidung nicht leichtgemacht, aber wir gehen aus der Bundesliga, um wiederzukommen“, so Obmann Bernd Solga.

Innerhalb von drei bis fünf Jahren soll größtenteils mit Eigenbauspielern wieder in die burgenländische Landesliga A zurückgekehrt werden, um dort den begehrten Landesmeistertitel wieder in die Operngemeinde holen zu können. Die Nachwuchsspieler sollen in den kommenden Jahren mit Unterstützung der arrivierten Spieler, wie Jürgen Jelleschitz, Alexander Schuster oder Bernd Widhalm und gezielten Trainingseinheiten ihre Spielstärke weiterhin verbessern. „In den letzten 3 Jahren haben wir in der Bundesliga viele positive Momente erlebt, jedoch haben wir die Entscheidung für unseren Nachwuchs getroffen, weil wir in der glücklichen Situation sind, dass wir über mehrere Jugendliche verfügen, wo das notwenige Potenzial vorhanden ist!“, teilte der sportliche Leiter, Michael Erdt, mit. Die jahrelange intensive Jugendarbeit im Verein macht diese Entwicklung möglich. Die Top-Spieler der Bundesliga-Mannschaft – allen voran David Pichler – motivierten die Nachwuchsspieler zusätzlich.

 

Der Weg zurück in die Landesliga A wird übrigens in der 1. Klasse EU beginnen. Dort nimmt das neuformierte „Einser-Team“ den Platz der letztjährigen „Zweier“ ein. „Wir machen einen Schritt zurück, um in Zukunft vielleicht zwei nach vorne machen zu können“, blickt Michael Erdt positiv in die Zukunft. „Wir wollen etwas Neues aufbauen.“

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

NACHRUF FÜR ING. HANS HADEK

Ein engagierter Funktionär und guter Tennisfreund, Ing. Hans Hadek ist am 20.02. von uns gegangen. Der Burgenländische Tennisverband trauert um einen langjährigen Unterstützer des burgenländischen Tennissports.

Turniere Kids & Jugend

14. - 19. Februar 2019

ÖTV-Jugend Circuit: Kim Kühbauer doppelt erfolgreich

Der Freizeit- und Sportaktivpark in Bad Waltersdorf war für Kim Kühbauer definitiv eine Reise wert. Die Wulkaprodersdorferin holte sich den Titel im U12-Einzel und mit Lilah Havel (WTV) auch den Sieg im Doppel-Bewerb.

Allgemeine Klasse Turniere

10. - 16. Februar 2019

ÖMS: Pichler und Weinhandl schnappen sich Titeln

David Pichler agierte bei den Österreichischen Meisterschaften der Allgemeinen Klasse in Wolfsberg vor allem in den Doppelbewerben sehr erfolgreich, Hans-Peter Kaufmann lieferte an selber Stelle eine Talentprobe ab und Clemens Weinhandl wurde bei den...