Zum Inhalt springen

Kids & Jugend Turniere

25. - 29. Jänner 2018
Piet Luis Pinter gewinnt auch in Melk

Zweiter Turniersieg innerhalb von nur einer Woche für Piet Luis Pinter. Der Schattendorfer setzte sich im U14-Finale des NÖTV-Jugend-Winterturniers in Melk Volodymyr Iakubenko knapp durch. Bei den U12-Mädchen erreichte Kim Kühbauer das Semifinale.

Vollgepumpt mit Selbstvertrauen nach dem Turniersieg in Stainz startete Piet Luis Pinter mit drei klaren Siegen ins Turnier in Melk. Erstmals hart zu kämpfen hatte das BTV-Ass im Semifinale. Nach verlorenem ersten Satz kämpfte sich Pinter gegen Syl Gaxherri (STTV) in ein Match-Tiebreak, in dem er starke Nerven bewies und mit 12:10 gewann. Ein ähnliches Bild zeichnete sich im Endspiel gegen den starken Ukrainer Volodymyr Iakubenko ab. Der Spieler des UTC Maria Enzersdorf holte sich den ersten Durchgang mit 6:4, Pinter schlug zurück und präsentierte in der Entscheidung einmal mehr seine mentale Stärke. In einem Endspiel auf hohem Niveau setzte sich der Burgenländer im Match-Tiebreak mit 10:4 durch.

 

Zu einem rot-goldenen Duell kam es im Viertelfinale der U12-Mädchen. Kim Kühbauer wies dabei Leonie Rabl mit 6:1 und 6:2 in die Schranken und sicherte sich so ein Semifinal-Duell mit der topgesetzten Ilvy Wagner. Nach einem klaren 2:6 machte es die Burgenländerin der Wienerin im zweiten Satz richtig schwer, musste aber mit 5:7 kleinbeigeben. Eine knappe Niederlage setzte es für Sara Hutter im U16-Bewerb der Mädchen. Die Oberpullendorferin unterlag nach einem Freilos in Runde zwei Christina Haubner (NÖTV) mit 7:10 im Match-Tiebreak.

 

Detailergebnisse:

https://www.tennisburgenland.at/turniere/kalender/detail/t/121221.html

Top Themen der Redaktion

Turniere Kids & Jugend

14. - 20. Jänner 2019

Sport-Hotel-Kurz Junior Classic: Frank im Viertelfinale

Zwei rot-goldene Tennishoffnungen gingen als Lokalmatadoren beim ITF-Turnier in Oberpullendorf an den Start. Während Matthias Ujvary (UTC Raika Güssing) in der ersten Runde scheiterte, drang Michael Frank (ASKÖ TC Energie Burgenland AG Eisenstadt)...

Verbands-Info

16. Jänner 2019

David Pichler: „2018 lief nicht nach Plan“

Rückfall in der Weltrangliste im Einzel und im Doppel. Das Jahr 2018 verlief nicht nach den Vorstellungen von David Pichler. Burgenlands Nummer eins blickte mit seinem ehemaligen Trainer und Inhaber der Firma BRAIN Services, Stefan Hirn, bei einem...