Zum Inhalt springen

7. - 12. Februar 2017
Piet Luis Pinter auch in Wolkersdorf sehr stark

In sehr guter Form präsentiert sich derzeit Piet Luis Pinter. Nach dem Semifinaleinzug für einer Woche in Wien spielte sich der Schattendorfer beim Tennis-Point Semesterferien Jugend Open in Wolkersdorf bis ins Endspiel des U12-Bewerbs.

Zwei klare Siege gegen den Niederösterreicher Samuel Boruta und den Wiener Daniel Motazed brachten die Nummer zwei des Turniers aus dem Burgenland nach einem Freilos zum Auftakt ins Endspiel. Dort kam es zur Wiederauflage des vorwöchigen Semifinal-Duells mit der Nummer eins des Rasters, Marc Öhler. Das BTV-Talent hielt in einer interessanten Begegnung voll dagegen. Der Wiener schaffte es allerdings immer wieder die wichtigen Punkte für sich zu verbuchen und setzte sich schließlich mit 6:1 und 6:2 durch.Mit Jakob Lehner vom TC Raiba Zurndorf ging ein zweites rot-goldenes Talent im U14-Bewerb an den Start. In Runde eins profitierte der Nordburgenländer von der Aufgabe seines Gegners, in Runde zwei Spielte Lehner mit seinem Kontrahenten Leonard Stojanovic Katz und Maus und siegte klar mit 6:1 und 6:1. Auch im Semifinale verlangte der ungesetzte Burgenländer der Nummer zwei, Nico Mucic (WTV) alles ab, musste sich nach drei umkämpften Sätzen allerdings doch geschlagen geben.Detailergebnisse:https://www.tennisburgenland.at/turniere/kalender/detail/t/106485.html

Top Themen der Redaktion

Allgemeine KlasseTurniere

24. Februar 2021

David Pichler: Viertelfinale folgte ein frühes Aus

Burgenlands Nummer eins, David Pichler, ist aktuell im türkischen Feriendomizil Antalya auf der Jagd nach ITF-Punkten. Beim 15.000er-Turnier der Vorwoche erreichte der Osliper im Einzel das Viertelfinale, in dieser Woche schied er bereits in Runde…