Zum Inhalt springen

Kids & JugendTurniere

Pichler erstmals auf ATP-Ebene erfolgreich

Wie knapp Freud und Leid im Tennis beieinander liegen erfuhr Burgenlands Herren-Aushängeschild David Pichler beim ATP-Challenger im deutschen Eckental. Der Osliper verlor im Quali-Finale, rutschte als Lucky Loser ins Hauptfeld und steht nach seinem ersten Sieg im Hauptbewerb eines Challenger sensationell in Runde zwei. Aber der Reihe nach:

Mit einer Zweitrunden-Niederlage im Gepäck reiste der Burgenländer vom Future-Event in Bad Salzdetfurth zum Challenger nach Eckental, um sich dort durch die Qualifikation zu schlagen. Nach einer klaren Sache gegen den Deutschen Tim Hofmann (6:0, 6:0) und einem hart erkämpften Sieg im Österreicher-Duell gegen Bastian Trinker (7:5, 6:4) traf Pichler im Finale der Qualifikation auf Mats Moraing (GER), dem er mit 3:6 und 4:6 unterlag. Eigentlich war damit der Traum vom ersten Sieg auf der größeren Tour ausgeträumt, doch Pichler schaffte es als Lucky Loser doch noch in den Hauptbewerb und nutzte seine „zweite Chance“. Und wie: Pichler besiegte die aktuelle Nummer 126 der ATP-Weltrangliste, den Russen Teymuraz Gabashvili, mit 7:5 und 6:3 und feierte damit den größten Erfolg seiner noch jungen Karriere. „Ich habe ihn viel bewegt und druckvoll gespielt. Zudem war mein Returnspiel echt gut“, erklärt David Pichler sein Erfolgsrezept. Schon heute, Mittwoch, geht es gegen den Kroaten Franko Skugor weiter.

Kleines Detail am Rande: Auch Jürgen Melzer schaffte den Sprung in Runde zwei mit einem 6:4 und 6:0-Erfolg Mirza Basic (BIH). Ein Duell mit Pichler wäre erst im Semifinale möglich.

 

Detailergebnisse Qualifikation:
http://www.protennislive.com/posting/2016/83/qs.pdf

Detailergebnisse Hauptbewerb:
http://www.protennislive.com/posting/2016/83/mds.pdf

Top Themen der Redaktion

TurniereKids & Jugend

24. Juli 2019

EYOF: Zwei Siege für Matthias Ujvary in Baku

Als einer von zwei österreichischen Burschen wurde der Güssinger Matthias Ujvary vom ÖTV für die European Youth Olympic Games in Baku (Aserbaidschan) nominiert. Das BTV-Talent rechtfertigte seine Nominierung mit zwei Siegen.

Allgemeine KlasseTurniere

23. Juli 2019

ITF-Tour: David Pichler scheitert im Kramsach-Semifinale

Der 20. Doppeltitel auf der ITF-Tour sollte Burgenlands Nummer eins und Partner Sebastian Prechtel zwar nicht gelingen, dafür ging es im Einzel bis ins Halbfinale. Dort war Lokalmatador Sandro allerdings nicht zu bezwingen.

TurniereKids & Jugend

20. Juli 2019

Tennis Europe Junior Tour: Pinter verpasst ersten Einzel-Titel knapp

Piet Luis Pinter unterlag im Endspiel des ETA-Turniers in Kufstein dem Deutschen Bon Lou Karstens knapp mit 6:7 und 4:6 und schrammte damit haarscharf am ersten internationalen Titel vorbei. Die nächste Chance gibt es in im August in Bludenz.