Zum Inhalt springen

Allgemeine KlasseTurniere

12. - 16. April 2017
Patrick Ofner gewinnt in Neudörfl

Zum dritten Mal in Folge, zum vierten Mal insgesamt gewann Patrick Ofner das ÖTV-Turnier des ATC Neudörfl. Der Klagenfurter bezwang im Endspiel Aichhorn mit 7:5 und 6:2. Alle rot-goldenen Hoffnungen mussten sich in Runde eins geschlagen geben.

Und das Wort „Hoffnungen“ trifft es auf den Punkt. Denn für Rot-Gold waren lediglich aufstrebende Talente an den Start gegangen. Der 14-Jährige Eisenstädter Michael Frank schaffte es mit drei Siegen in der Qualifikation in die Hauptrunde. Dort war Routinier Stefan Hirn allerdings noch eine zu hohe Hürde. Marco Koppensteiner schaffte es als Lucky Loser in den Hauptbewerb, weil die Nummer eins des Turnier, der Tscheche Michal Schmid, verletzungsbedingt absagen musste. Koppensteiner verlangte in seinem Erstrundenspiel Markus Brezovsky Alles ab, musste sich allerdings doch mit 4:6 und 6:7 geschlagen geben. Immerhin einen Satzgewinn konnte Tobias Pürrer für sich verbuchen. Doch im entscheidenden Satz unterlag auch er mit 2:6. Somit fand das Turnier am Samstag und Sonntag ohne burgenländische Beteiligung statt.

 

Am Ostersonntag standen sich dann Jakob Aichhorn (STV) und Patrick Ofner (KTV) im Endspiel gegenüber. Der als Nummer zwei gesetzte Kärntner ging als Favorit in die Partie – er hatte im gesamten Turnierverlauf keinen Satz abgegeben – und wurde dieser gegen die Nummer sieben der Setzliste auch gerecht. Zwar konnte Aichhorn seinen Kontrahenten in Durchgang eins in die „Verlängerung“ zwingen unterlag dann aber mit 5:7. Im zweiten Satz blieb Ofner mit 6:2 ungefährdet.

 

Turnierleiter Walter Schantl zog nach der Siegerehrung eine äußerst positive Bilanz: „Das Wetter hat gehalten und alle Spiele sind äußerst fair und diszipliniert abgelaufen. Auch das Starterfeld von 53 Teilnehmern kann sich durchaus sehen lassen.“

 

Detailergebnisse:

https://www.tennisburgenland.at/turniere/kalender/detail/t/107762.html

Top Themen der Redaktion

Allgemeine KlasseTurniere

20. August 2019

ITF-Tour: David Pichler feiert seinen 20. Doppeltitel

Nicht einmal zwei Monate nach dem 19. Doppelerfolg auf der ITF-Tour in Tabarka (Tunesien) konnte Burgenlands Nummer eins seinen Jubiläumstitel fixieren. Mit dem Ukrainer Vladyslav Manafov wurde im polnischen Bydgoszcz die 20 vollgemacht.