Verbands-Info

Pannonia Team Cup 2010

Eine Tennis-Premiere im Burgenland: Zum ersten Mal in der Geschichte desweißen Sports stehen 10 jährige Tennis-Cracks aus ganz Österreich imBlickpunkt der Öffentlichkeit. Vom 8. bis 10. Oktober richten der BTV und dieZeitschrift PANNOrama gemeinsam in der Halle von Günter Kurz in Lutzmannsburgden „Pannonia-Team-Cup 2010“ aus.

  • Termin: 8. - 10. Oktober 2010 (Freitag bis Sonntag)
  • Ort: Lutzmannsburg (Burgenland)
  • Teilnehmer: Teams aus 4 Landesverbänden
    • BTV
    • NÖTV
    • STTV
    • KTV
  • Format: Der Pannonia Team Cup wird wie folgt ausgetragen:
    • Jedes Team besteht aus mindestens 2 und maximal 4 Burschen (Jg. 2000 & jünger)
    • Innerhalb der 4er-Gruppe spielt jeder gegen jeden (Round Robin Format)
    • Davis-Cup Format (2 Einzel 1 Doppel 2 Einzel)
    • Täglich wird ab 9:00 Uhr eine Spielrunde ausgetragen
    • „Grün“ Spielbedingungen (Normalfeld + grüner Ball)
    • Zählweise: 2 kurze Sätze bis 4 – ohne Vorteil (Tiebreak bei 3:3); bei Satzgleichstand:
      Match-Tiebreak bis 10
    • Die Reihung der Spieler innerhalb eines Teams erfolgt unter Berücksichtigung
      Platzierungen der zu diesem Zeitpunkt aktuellen Liste der entsprechenden Development Group
  • Ablauf: 8.10.2010 1. Spieltag (ca. 9.00 bis 15.00 Uhr)
    9.10.2010 2. Spieltag (ca. 9.00 bis 15.00 Uhr)
    10.10.2010 3. Spieltag (ca. 9.00 bis 15.00 Uhr) Siegerehrung
  • Nenngebühr: Keine
  • Sonstiges: Kids + Trainer bekommen eine Gratis-Eintrittskarte in die Therme (ab 15:00 Uhr).
    Preise: Alle Teilnehmer + Coaches erhalten einen Tag in der Stadthalle.
    Das Siegerteam bekommt einen Sonderpreis im Rahmer der Bank Austria Tennistrophy 2010 
  • Turnierleitung: Für die Organisation und Abwicklung ist BTV Generalsekretär Markus Pingitzer verantwortlich.
    Kontakt: Tel. 43-650-338 67 13 Email: markus.pingitzer@tennisburgenland.at

Ausgabe 02/2010 (pdf)

Ausgabe 03/2010 (pdf)

Top Themen der Redaktion

Allgemeine Klasse Turniere

25. Juni 2017

ÖMS: Koller und Hampel gewinnen

Die Salzburgerin Arabella Koller und der Wiener Lenny Hampel stehen als Österreichische Meister 2017 fest. Koller besiegte Betina Pirker in einem packenden Damen-Finale in drei Sätzen. Hampel setzte sich gegen Jurij Rodionov ebenfalls in drei Sätzen...

Allgemeine Klasse Turniere

24. Juni 2017

ÖMS: Das Herren-Traumfinale ist perfekt

Heute ab 11 Uhr duellieren sich die beiden Wiener Lenny Hampel und Jurij Rodionov um den Sieg bei den Herren. Bei den Damen stehen Betina Pirker und Arabelle Koller im Finale.

Allgemeine Klasse Turniere

23. Juni 2017

ÖMS: Karoline Kurz steht im Doppel-Finale

Eva Nyikos und Karoline Kurz unterlagen in ihren gestrigen Viertelfinalspielen klar. Die Oberpullendorferin schaffte mit Yvonne Neuwirth aber immerhin den Einzug ins Doppel-Endspiel.