Zum Inhalt springen

COVID-19

Offener Brief an zwei Millionen Vereinsmitglieder

Sport Austria hat einen ersten Teilerfolg in Bezug auf finanzielle Hilfsmittel für den Sport erreicht: Sport- und Finanzminister verkündeten ein Hilfspaket von 700 Millionen Euro für die Gesamtheit der gemeinnützigen Organisationen.

Sport-Austria-Präsident Hans Niessl präsentiert den Offenen Brief. ©GEPA-Pictures

Sport Austria hat mit seinen Dach- und Fachverbänden viel Know-How in die Erarbeitung eines Hilfspakets für die 15.000 österreichischen Sportvereine investiert. Dass Entschädigungszahlungen an den Sport fließen werden, hat Sportminister Werner Kogler nach mehreren konstruktiven Gesprächen mit dem organisierten Sport auch mehrmals bestätigt. Die Corona-Krise setzt den 15.000 Sportvereinen Österreichs mehr und mehr zu. Iim Rahmen einer Pressekonferenz hat Sport Austria den angekündigten offenen Brief an die zwei Millionen Sportvereinsmitglieder gerichtet. Sport Austria will damit auf die aktuelle Situation im Sport, die erreichten Maßnahmen aber auch auf die noch ausständigen konkreten finanziellen Entschädigungen für den Sport hinweisen.

Der Brief an zwei Millionen Sportvereinsmitglieder

Sport Austria-Präsident Hans Niessl: „Wir von Sport Austria fordern seit Wochen eine entsprechende Entschädigung für die Sportvereine. Es wurde auch zugesagt, dass die Strukturen im April stehen, es im Mai zu Auszahlungen kommt. Das war nicht der Fall. Daher die Forderung an Vizekanzler und Sportminister Kogler, dass die Versprechen eingehalten werden. Es wurde auch bereits bekanntgegeben, dass 700 Millionen Euro an gemeinnützige Organisationen ausbezahlt werden. Einerseits an den Sport, andererseits an soziale Vereine und Kultur-Vereine. Diese 700 Millionen sind ein sehr gutes Paket, aber alles in einen Topf zu geben, halte ich für problematisch. Die Abwicklung über eine Stelle weckt die Befürchtung, dass der Sport noch länger auf Auszahlungen warten muss. Für viele Vereine ist aber Gefahr im Verzug, nämlich die Gefahr zahlungsunfähig zu werden, es drohen Auflösungen."

Der Sport habe zwei Millionen Mitglieder in Österreich, er ist damit die drittgrößte Organisation nach der Arbeiterkammer und der Katholischen Kirche. Niessl: "Von diesen zwei Millionen, sind ca. 570.000 auch freiwillig und ehrenamtlich tätig. Das ist eine ganz besondere Leistung, denn diese Ehrenamtlichen arbeiten jahrelang oder sogar jahrzehntelang unentgeltlich für ihren Verein, um der Jugend die Möglichkeit zu geben, Sport zu betreiben. Ich betrachte die 15.000 Sportvereine in Österreich als Kit unserer Gesellschaft. Der Zusammenhalt in unserer Gesellschaft wird in unseren Sportvereinen und allgemein in Vereinen gelebt. Der Sport macht keine Unterschiede, woher jemand kommt und was er ist. Wir fordern, dass rasch und unbürokratisch geholfen wird, noch im Mai Hilfszahlungen erfolgen. Zahlreiche Vereine stehen vor dem Aus, überlegen den Betrieb einzustellen oder zu fusionieren. Eile ist geboten, wir brauchen auch in Zukunft jeden Verein.“

Top Themen der Redaktion

TurniereKids & Jugend

12. August 2020

ÖTV Kids-Turnier: Drei Stockerlplätze in Schladming

Die Union Blau-Weiß Schladming wurde vom ÖTV erstmals mit der Durchführung eines Turniers der höchsten Kategorie für Kids U9 und U10 betraut. Die burgenländischen Talente fühlten sich in der Steiermark sichtlich wohl. Theo Kojnek (TC Nickelsdorf),...

TurniereKids & Jugend

10. August 2020

ÖTV Jugend Circuit: Elf Talente in Pörtschach im Einsatz

Ein burgenländisches Großaufgebot machte sich in der vergangenen Woche auf den Weg zum BIDI BADU ÖTV Jugend Circuit 2020 presented by ANA nach Pörtschach, wo in den Altersklasse U14 und U18 um Punkte für das Masters gekämpft wurde. Leonie Rabl...

Kids & Jugend

BTV-KIDS-Landesmeisterschaften 2020

Von Fr, 28.8. – So, 30.8.2020 finden auf der Anlage des TC Haydnbräu St. Margarethenn die BTV-KIDS-Landesmeisterschaften 2020 statt.