Verbands-Info

ÖTV KIDS Winter Race Masters 2012

56 Kinder aus ganz Österreich nahmen am ÖTV Kids Winter Race Masters 2012 in den Alters-/Spielklassen 9-Orange & 10-Orange teil. Austragungsort war erstmals das Tennispoint Anif, vielen Kids von den Development Turnieren bereits bestens bekannt. Die Stimmung in den 3 Tagen war unglaublich und die Leistungen großartig.

Das Niveau aller Spieler und Matches war sehr hoch!

Nach einem spannenden Match um den Gruppensieg, hat sich Michael Frank gegen den starken Wiener Jakob Lehner durchgesetzt!
Es folgte der Aufstieg ins Viertelfinale, wo er gegen den Vorarlberger Kanazirev Niki gewann. Im Halbfinale setzte er sich klar in 2 Sätzen gegen den Oberösterreicher Hofmann Marvin durch!
Der Einzug ins Finale war etwas ganz Besonderes für Michi! Sein Gegener war der Kärntner Rohseano Lukas. Den 1. Satz gewann Michi 4:1, im zweiten führte er bereits 2:0, verlor ihn dann noch. Das Match-Tiebreak ging leider 5:10 verloren.

Die Freude über den tollen 2. Platz im ÖTV Masters U10 in Anif war bei Michi trotzdem riesengroß!

Ein großer Dank gilt auch dem Dani Gschaider vom NÖTV die Michi das ganze Turnierwochenende mitbetreute-. Er wurde wie selbstverständlich in die NÖTV-Gruppe integriert und von Dani voll unterstützt!!!

Der Burgenländische Tennisverband gratuliert Michael Frank recht herzlich zum erreichen des 2. Platzes beim KIDS-Wintermasters 2012 und zum 1. Platz in der Winterracewertung!

Top Themen der Redaktion

Kids & Jugend

6. - 8. Oktober 2017

Rabl und Kühbauer zu Nationaltraining eingeladen

ÖTV-U12-Trainer Robert Maieritsch machte sich in der Südstadt ein erstes Bild von jenen Talenten, mit denen er im kommenden Jahr zusammenarbeiten wird. Eine Einladung flatterte auch für Leonie Rabl (TC Rohrbach) und Kim Kühbauer (TC Wulkaprodersdorf)...

Verbands-Info Kids & Jugend

Spark 7 Kids Day - 2017

Der Eintritt zum KIDS DAY im Rahmen der Erste Bank Open in der Wiener Stadthalle, ist frei.

Allgemeine Klasse Turniere

2. - 8. Oktober 2017

„Es spielt sich alles im Kopf ab“

Burgenlands Nummer eins David Pichler musste sich in der ersten Runde des Future-Turniers in Sharm El Sheikh dem Italiener Giorgio Ricca nach hartem Kampf in drei Sätzen geschlagen geben.