Zum Inhalt springen

TurniereKids & Jugend

13. August 2019
ÖTV Kids-Masters: Haider-Maurer gewinnt – Posch auf Rang zwei

Fünf BTV-Talente konnten sich mit starken Leistungen für das ÖTV Kids Masters der Altersklassen U9 und U10 im bayrischen Piding qualifizieren. Lea Haider-Maurer gewann bei den U9-Mädchen, Anna Posch schaffte es bei den U10-Girls bis ins Finale.

Mädchen U9: Der Bewerb stand ganz im Zeichen von Rot-Gold. Denn mit Isabella Hauenschild, Sofie Grall und Lea Haider-Maurer (alle ASKÖ TC Energie Burgenland AG Eisenstadt) waren gleich drei BTV-Hoffnungen im Finalturnier der besten acht U9-Mädchen der Turnierserie dabei. Wenig Glück hatte Isabella Hauenschild bei ihren Spielen. Gleich viermal musste sich die Burgenländerin im Match-Tiebreak geschlagen geben. Im letzten Spiel gelang doch noch der ersehnte Sieg über die Tirolerin Alina Ennemoser (4:2, 4:1), was am Ende Rang sieben ergab. Einen Rang davor klassierte sich Sofie Grall, die ihre Klubkollegin in der Vorrunde bezwang und auch ihr ersten Play Off-Spiel erfolgreich bewältigte. Das Spiel um Platz fünf ging mit 12:14 im Match-Tiebreak denkbar knapp verloren. Mit einer Bilanz von 6:0 in Sätzen zog Lea Haider-Maurer ins Semifinale ein. Die Trausdorferin kannte auch weiterhin kein Erbarmen mit ihren Gegnerinnen. Nach einem 4:1 und 4:3-Erfolg im Halbfinale überließ die achtjährige ihrer Finalgegnerin Isabella Bereuter (VTV) keinen einzigen Spielgewinn und feierte somit ihren dritten ÖTV-Turniersieg.

Mädchen U10: Gar nicht nach Wunsch verlief der Auftakt in das Masters für Anna Posch. Die Spielerin des UTC Eisenstadt musste sich Magdalena Schalwich (STV) mit 11:13 im Match-Tiebreak geschlagen geben. Dank einer klaren Leistungssteigerung und zwei klaren Siegen reichte es für Posch aber dennoch zum Gruppensieg und damit zu einer besseren Auslosung im Semifinale. Das BTV-Talent nutzte diese zu einem hart erkämpften 4:2 und 4:3-Erfolg über die Niederösterreicherin Lara Bachler und zog damit ins Endspiel ein, sondern ergatterte auch eines der beiden heiß begehrten Tickets für die „Kinder+Sport Tennis Trophy“ im Oktober in Monte Carlo. Zum Sieg gegen die Seriensiegerin auf der ÖTV Kids-Tour bei den U10-Mädchen, Solomia Pynda (WTV), reichte es dann nicht. Das Finalspiel ging mit 2:4 und 1:4 verloren.

Burschen U10: Der neunjährige Anton Kahlig (ASKÖ TC Energie Burgenland AG Eisenstadt) konnte seine Einladung zum Masters Turnier aufgrund einer Terminkollision nicht wahrnehmen. Damit gingen die Burschen-Bewerbe ohne rot-goldenen Teilnehmer über die Bühne.

Detailergebnisse:

https://tennis.wien/turniere/kalender/detail/t/143343.html

Top Themen der Redaktion

LigaKids & Jugend

21. September 2020

MM 2020 Jugend: Großkampftag in Neudörfl

Der gestrige Sonntag stand im Tenniscenter Habeler-Knotzer in Neudörfl ganz im Zeichen der Jugend. Dort wurden nämlich in einem Großkampftag die Mannschaftsmeister ermittelt. Sechs Titel wurden gestern vergeben, zwei (U10- und U18-Mädchen) waren...

TurniereKids & Jugend

17. September 2020

ÖTV Jugend-Circuit: Alexander Wagner in Enns doppelt erfolgreich

Mit einer perfekten Bilanz von neuen Siegen im U14-Einzel und -Doppel konnte Alexander Wagner (ASKÖ TC Energie Burgenland AG Eisenstadt) die Heimreise vom BIDI BADU ÖTV Jugend Circuit 2020 presented by ANA aus Enns antreten. Constantin Neubauer holte...

TurniereKids & Jugend

11. September 2020

Tennis Europe Juniors Tour: Ujvary in Ptuj von Verletzung gestoppt

Eine tolle Turnierwoche von Matthias Ujvary beim Terme Open im slowenischen Ptuj endete bitter. Der Güssinger zog sich eine Rückenverletzung zu, welche ihm aller Chancen in den U16 Einzel- und Doppel-Endspielen beraubte.