Zum Inhalt springen

TurniereKids & Jugend

16. - 21. Mai 2019
ÖTV-Jugend Circuit U12: Burgenländerinnen im Finale

Kim Kühbauer und Leonie Rabl erreichten bei der vierten Station der Turnierserie in Tribuswinkel das Endspiel. Kühbauer setzte sich im rot-goldenen Finale in drei Sätzen durch und feierte ihren zweiten Sieg auf dieser Ebene im Jahr 2019.

Beide Burgenländerinnen stürmten im Eiltempo ins Semifinale. Kim Kühbauer (TC Wulkaprodersdorf) gab bei ihren ersten drei Auftritten lediglich zwei Spiele ab und fertigte danach in der Vorschlussrunde auch Isabel Markovic (WTV) mit 6:2 und 6:3 ab. Leonie Rabl (TC Rohrbach) tat es ihrer Landsfrau gleich. Ihre ersten drei Gegnerinnen durften sich lediglich über fünf Games freuen. Für die Nummer zwei des Turniers wurde es in der Runde der letzten Vier aber sehr schwer. Gegnerin Lilah Havel, immerhin die Nummer vier des Turniers, startete sehr stark und holte Durchgang eins klar mit 6:1. Rabl kämpfte sich aber mit einem 6:3 zurück und ließ der Wienerin in der Entscheidung keine Chance mehr.

 

Im Endspiel sah es bis Mitte des zweiten Satzes nach einer Überraschung aus. Rabl holte Satz Nummer eins mit 7:5 und zwang Kühbauer auch in Set zwei in die Verlängerung. Die U12-Staatsmeisterin behielt allerdings die Nerven setzte sich ihrerseits mit 7:5 durch und nutzte im dritten Satz den Umstand, dass es für Rabl schon der sechste Satz an diesem Finaltag war mit einem klaren 6:0. Der zweite Turniersieg nach Bad Waltersdorf im Februar war damit eingefahren. Dem nicht genug ließ Kühbauer gemeinsam mit Lilah Havel auch noch den Doppeltitel folgen. Ein rundum gelungenes Turnierwochenende für die 11-jährige.

 

Bei den Burschen konnten Niklas Maislinger (UTC Neudörfl) und Constantin Neubauer (UTC Bad Sauerbrunn) jeweils eine Runde für sich entscheiden, ehe im Achtelfinale das Aus folgte. Alexander Gschiel (UTC Mattersburg) scheiterte im Quali-Finale.

 

Detailergebnisse:

https://www.oetv.at/turniere/kalender/detail/t/136609.html

Top Themen der Redaktion

Allgemeine KlasseTurniere

20. August 2019

ITF-Tour: David Pichler feiert seinen 20. Doppeltitel

Nicht einmal zwei Monate nach dem 19. Doppelerfolg auf der ITF-Tour in Tabarka (Tunesien) konnte Burgenlands Nummer eins seinen Jubiläumstitel fixieren. Mit dem Ukrainer Vladyslav Manafov wurde im polnischen Bydgoszcz die 20 vollgemacht.