Zum Inhalt springen

Turniere

ÖTV-Hallenmeisterschaften 2015

Die österreichischen Hallenmeisterschaften in Wolfsberg brachten für die burgenländischen Vertreter nicht den gewünschten Erfolg. David Pichler (TC Haydnbräu Sankt Margarethen) und Christopher Prutsch (UTC Sportstadt Oberwart) unterlagen im Herren-Bewerb schon in Runde eins, Karoline Kurz (TC Sport-Hotel-Kurz) konnte sich über ihren Viertelfinaleinzug auch nur bedingt freuen.

Nach den starken Leistungen zuletzt auf Future-Ebene in Ägypten lagen die eigenen Erwartungen bei David Pichler vor den Staatsmeisterschaften sehr hoch. Dementsprechend kehrte nach der Erstrundenniederlage gegen den Steirer Réne Adascálului Ernüchterung ein. Im ersten Durchgang konnte Pichler dabei einige Breakbälle nicht nutzen, ein Break des Gegners zum 5:3 entschied den ersten Satz. Im Zweiten kam der Osliper richtig auf Touren und ließ seinem Gegner keinen Spielgewinn. Alles deutete beim 3:1 im Entscheidungssatz auf ein Happy End hin, doch plötzlich konnte Pichler seine Chancen nicht mehr verwerten. Adascálului schaffte zwei Breaks und holte sich damit den Sieg. Hauchdünn musste sich Christopher Prutsch dem Niederösterreicher David Simon geschlagen geben. Nach gewonnen ersten Satz reichte es trotz gutem Spiel zu keinem Satzgewinn mehr. Endstand: 7:5, 3:6, 6:7.

 

Mit der Umsetzung der starken Trainingsleistungen ins Turnier hatte die Oberpullendorferin Karoline Kurz zu kämpfen. „Ich war spielerisch gut vorbereitet, habe im Turnier aber sehr verkrampft agiert und weit unter meinem Leistungsniveau gespielt“, gibt die Nummer Sieben der Setzliste offen zu. Trotzdem reichte zu zwei Erfolgen über Kerstin Peckl (NÖTV) und Lisa Frieß (STTV). Im Viertelfinale verlor das BTV-Ass jedoch gegen die Oberösterreicherin Christina Wolfgruber, gegen die sie im Sommer bei den Freiluftmeisterschaften noch glatt in zwei Sätzen gewonnen hatte, mit 4:6, 6:2 und 3:6. „Für die nächsten Meisterschaften muss ich mich mental besser vorbereiten um mit dem Druck, den ich mich hauptsächlich selber mache besser umzugehen“, weiß Karo Kurz, wo es den Hebel anzusetzen gilt.

 

Detailergebnisse:

Top Themen der Redaktion

Allgemeine KlasseLiga

17. Juni 2021

Landesliga A 2021: Finalisten stehen fest

Der UTC Neudörfl/WienInvest Group und der ASKÖ TC Energie Burgenland AG Eisenstadt bei den Herren sowie der TC Habeler-Knotzer Neudörfl und der UTC Neudörfl WienInvest Group bei den Damen bestreiten am Samstag die Endspiele um die burgenländischen…

Allgemeine KlasseLiga

10. Juni 2021

Landesliga A 2021: Neuer Partner und spannendes Format

Die Vorrunden der Landesligen A bei Damen und Herren sind beendet, nun geht es in die heißeste Saisonphase. Immer mit dabei der neue Medienpartner. Die BVZ (Anm.: Burgenländische Volkszeitung) begleitet das Tennisgeschehen im Burgenland seit Beginn…

TurniereKids & Jugend

9. Juni 2021

ETA-Tour: Leonie Rabl in Budapest unantastbar

Die Rohrbacherin ließ beim Sori Cup in Ungarns Hauptstadt ihren fünf Konkurrentinnen im Einzelbewerb der U16 nicht den Funken einer Chance und holte sich ungefährdet einen Sieg, der gleich 26 Plätze im ETA-Ranking brachte.