Zum Inhalt springen

Verbands-Info

ÖTV-Hallenmeisterschaften 2013 in Bad Waltersdorf vom 09.-16.03.2013

Mit Rudolf Kurz (TC Sport-Hotel-Kurz), Richard Korneck (UTC Tennisoutlet Mattersburg), David Alten (ASKÖ TC Hornstein) und Thomas Razis (TC Bad Tatzmannsdorf/Oberschützen) nahmen vier Burgenländer die Qualifikation für die ÖTV-Hallenmeisterschaften in Bad Waltersdorf in Angriff.

13.03.2013:

Der Viertelfinaltag bei den ÖTV-Hallenmeisterschaften in Bad Waltersdorf geht ohne burgenländische Beteiligung über die Bühne. Eva Nyikos hatte gegen die an Nummer sechs gesetzte Wienerin Lena Reichel nicht den Funken einer Chance. Beim 0:6 und 0:6 war ihr nicht einmal ein Gamegewinn vergönnt. Karoline Kurz hatte es ebenfalls mit einer Wienerin zu tun. Elba Kasum, gegen die sie das letzte Duell auf Sand glatt in zwei Sätzen gewonnen hatte, musste für einen Viertelfinaleinzug besiegt werden. Nach Satz Nummer eins sah es auch noch sehr gut aus. Kurz gewann mit 6:3 und hatte gegen die stärker werdende Wienerin auch im zweiten Satz einige Chancen. Dieser ging jedoch mit 2:6 verloren. Auch im dritten änderte sich nicht viel am Spielgeschehen, so stand am Ende ein 4:6. „Ich habe mich insgesamt heute nicht so gut gefühlt, trotzdem war ein Sieg möglich. Ich habe zu viele Break- und Spielbälle liegen gelassen“, bilanzierte Kurz nach dem Achtelfinal-Aus nüchtern.

Detailergebnisse:
turniere.tennisaustria.liga.nu/cgi-bin/WebObjects/TennisLeagueAustria.woa/wa/MicrositeDirectActions/micrositeTournamentCompetitionDetail

12.03.2013:

Das Burgenland hatte im Hauptbewerb der ÖTV-Hallenmeisterschaften 2013 doch fünf Vertreter zu bieten. Der Oberpullendorfer Rudolf Kurz rutschte nach seiner Niederlage im Quali-Finale als Lucky Loser doch noch in den Hauptbewerb. Dort musste er sich in Runde eins wiederum einem Wiener geschlagen geben. Marcel Waloch besiegte Kurz mit 7:6 und 6:3. Auch für Clemens Weinhandl ist das Turnier bereits zu Ende. Der Oberwarter unterlag dem um 15 Jahre jüngeren Marius Pimishofer nach gewonnen ersten Satz mit 7:5, 1:6 und 2:6.

Bei den Damen schaffen Karoline Kurz (6:2, 6:0 über Carmen Schauer) und Eva Nyikos (6:1, 6:2 über Janine Remler) locker den Aufstieg in die zweite Runde. Helena Nyikos musste sich der Niederösterreicherin Vanessa Wotawa nach hartem Kampf mit 6:3, 3:6 und 2:6 geschlagen geben.

Detailergebnisse:
turniere.tennisaustria.liga.nu/cgi-bin/WebObjects/TennisLeagueAustria.woa/wa/MicrositeDirectActions/micrositeTournamentCompetitionDetail


11.03.2013:

Während der Südburgenländer Thomas Razis schon in Runde eins die Segel streichen musste, setzte sich Richard Korneck gegen den Steirer Tobias Wilfling in zwei Sätzen durch. Damit kam es zum Duell mit David Alten, der in Runde eins ein Freilos hatte. Der Mattersburger setzte sich mit 6:3 und 7:6 durch und stand somit in Runde drei. Dort wartete mit Rudolf Kurz der nächste Landsmann. Kurz gewann locker mit 6:2 und 6:2. Einer aus dem Quartett hatte somit die Chance auf den Hauptbewerb gewahrt. Kurz hatte am Montag allerdings nicht seinen besten Tag und unterlag deutlich mit 4:6 und 0:6.

Somit bleibt für den heute startenden Hauptbewerb ebenfalls ein burgenländisches Quartett übrig. Bei den Damen gehen Helena und Eva Nyikos (TC Mönchhof) sowie Karoline Kurz (TC Sport-Hotel-Kurz) an den Start. Bei den Herren hält Clemens Weinhandl (UTC Sportstadt Oberwart) die rot-goldene Fahne hoch.

Detailergebnisse:
turniere.tennisaustria.liga.nu/cgi-bin/WebObjects/TennisLeagueAustria.woa/wa/MicrositeDirectActions/micrositeTournamentCompetitionDetail

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

1. Februar 2019

Jugendsportlerehrung: Kaufmann, Frank und Svancarek ausgezeichnet

Schon traditionell lud das Landesjugendreferat Burgenland in Kulturzentrum Eisenstadt, um die besten Sportler der Jugendklassen (Jahrgänge 2002 und 2003) und Jugendmannschaften für ihre Leistungen im Jahr 2018 zu ehren. Geladen waren auch einige...

Turniere Kids & Jugend

1. - 3. Februar 2019

Tennis Europe Winter Cup: Piet Luis Pinter im U14-Team stark

Nach Kim Kühbauer bei den U12-Mädchen wurde auch Piet Luis Pinter die Ehre zu teil für ein Nachwuchs-Nationalteam aufzuschlagen. Der Schattendorfer reiste mit der U14-Auswahl nach Ronchi dei Legionari (Italien) zum Vorrundenturnier der Zone C.