Zum Inhalt springen

Verbands-Info

Österreichische u14-Meisterschaften, 3 von 4 Staatsmeistertitel gehen ins Burgenland

Bei den österreichischen u14-Meisterschaften in Dornbirn konnten sich die BTV-Kaderkinder wieder durch hervorragende Leistungen ins Rampenlich spielen.

5 TeilenehmerInnen gingen bei den U14 Staatsmeisterschaften von 22. - 26.5.2010 für den BTV in Dornbirn an den Start.

Diewald Christoph musste bereits am Freitag in der Qualifikation antreten, konnte sich zwar bis ins Qualifikationsfinale vorkämpfen mußte sich jedoch hier geschlagen geben.

Novak Boris gewann die erste Hauptrunde und musste in der 2. Hauptrunde leider als Verlierer vom Platz gehen.

Nyikos Helena gewann die ersten beiden Runden glatt und musste im ¼ Finale gegen die Nr.1 des Turniers antreten. Leider konnte Helena hier nicht ihr bestes Tennis abrufen und verlor gegen Julia Grabher in zwei Sätzen.

Pichler David stieß bis ins Semifinale vor und verlor dort nach hartem Kampf gegen die Nr. 1 des Turniers Sebastian Ofner 3/6 4/6 geschlagengeben .

Im Doppel gingen bereits mit dem Duo Kurz/Nyikos (beide BTV) durch einen glatten 6/0 6/0 Erfolg und mit Pichler/Vogelgruber mit einem 6/4 6/4 Erfolg zwei Staatsmeistertitel ins Burgenland.

Nach dem Doppel holte Karoline Kurz auch im Einzel gegen Julia Grabher mit einem 6:4 und 7:5 Sieg den 3.von insgesamt 4 möglichen Staatsmeistertiteln ins Burgenland.

Karoline Kurz: „ Ich bin überaus glücklich über mein Abschneiden bei den U14 Staatsmeisterschaften und freue mich besonders mit meiner burgenländischen Partnerin Helena Nyikos neben den Einzeltitel auch den Doppeltitel ins Burgenland geholt zu haben“

Mag. Christian Kohl (Verbandstrainer): „ Ich bin mit den Leistungen meiner Schützlinge höchst zufrieden. Ich hoffe diese Erfolge sind auch ein Ansporn für den gesamten BTV Jugendkader und wir können in Zukunft noch mehr so sensationelle Resultate einfahren.“

Die Raster der u14-Staatsmeisterschaften finden Sie hier

Top Themen der Redaktion

BundesligaSenioren

21. September 2022

Senioren Bundesliga: Neudörfl zurück auf dem Thron

Der UTC Neudörfl/WienInvest Group war in der abgelaufenen Saison der +35-Bundesliga das Maß der Dinge. Die Burgenländer fertigten beim Finalturnier in Sankt Johann erst Klosterneuburg im Halbfinale und später den Heimverein im Finale ab.

Allgemeine KlasseLiga

14. September 2022

ASKÖ TC EB Eisenstadt schafft den Aufstieg in die 2. Bundesliga

Am Sonntag, den 11. September traf der ASKÖ TC Energie Burgenland AG Eisenstadt auf eigener Anlage auf den ÖTB TV Urfahr. Beide Teams hatten ihre Partien gegen den dritten Konkurrenten in der Relegation, den UTC Gedersdorf, klar mit 7:2 besiegt.…