Zum Inhalt springen

RollstuhltennisAllgemeine KlasseTurniere

5. Juli 2021
ÖSM 2021: Die Sieger heißen Sebastian Ofner und Sinja Kraus

Die 13. Österreichischen Staatsmeisterschaften im Sporthotel Kurz in Oberpullendorf, die 2021 erstmals nach dem neuen Titelsponsor Energie Burgenland benannt waren, sind zu Ende. Sebastian Ofner holte sich seinen zweiten Titel im Herren-Einzel, Sinja Kraus feierte ihre Siegpremiere. Im Rollstuhltennis verteidigte Nico Langmann seinen Einzel-Titel, bei den Damen gewann Margit Fink.

Der Sieger der Meisterschaften 2016, Sebastian Ofner, hatte keinen leichten Weg zu seinem zweiten Titel. Nach Gerald Melzer zum Auftakt machten auch Gabriel Schmidt, Lukas Neumayer und Maximilian Neuchrist dem Steirer das Tennisleben sehr schwer. Am Ende setzte sich der Favorit aber immer wieder durch. "Die Umstellung von Rasen auf Sand war nicht leicht, aber ich bin froh, dass ich der Rolle als Top-Favorit gerecht wurde. Das wertet diesen Titel für mich ungemein auf", freute sich Ofner, der in der Woche vor Oberpullendorf in Wimbledon Qualifikation spielte, bei der Siegerehrung über seinen Sieg sowie 8.000 Euro an Preisgeld. Die Wildcard für das Salzburg Open für den Sieger der ÖSM 2021 wanderte aufgrund einer Turnierreise Ofners in die USA an seinen Finalgegner Max Neuchrist. "Ich hätte dort sowieso genannt. Jetzt bin ich froh, dass ich mir die Quali erspare", so der Wiener, der im Endspiel mit 4:6 und 4:6 unterlag.

Weitaus einseitiger verlief das Endspiel der Damen, in dem sich die Vorjahresfinalistin Sinja Kraus glatt mit 6:2, 6:0 gegen Yvonne Neuwirth durchsetzte. Neuwirth war nach zwei langen Dreisatz-Partien am Donnerstag gegen Arabella Koller und am Freitag gegen Barbara Haas nicht im Vollbesitz ihrer Kräfte. „Ich war völlig ausgepowert", erklärte die Staatsmeisterin von 2012. Kraus hingegen freute sich über ihre starke Leistung: „Ich hatte einen Matchplan, den ich perfekt umgesetzt habe.“

Burgenlands Nummer eins David Pichler, der im Einzel-Viertelfinale Filip Misolic nach drei Stunden Spielzeit knapp unterlag, durfte sich mit zwei Doppel-Titel trösten. Im Herren-Doppel gewann er an der Seite von Patrick Ofner, im Mixed komplettierte Irina Dshangshgava das Sieger-Duo. Der Sieg im Damen-Doppel ging an die Schwestern Livia und Sinja Kraus.

Detailergebnisse:

Turnier Energie Burgenland - ÖTV-STAATSMEISTERSCHAFTEN 2021 - BTV (tennisburgenland.at)

Einen Tag nach den Finalspielen der Allgemeinen Klasse fanden im Sporthotel Kurz auch die Endspiele im Rollstuhltennis statt. Bei den Herren konnte sich der Favorit durchsetzen. Titelverteidiger Nico Langmann (24 Jahre) besiegte im Generationenduell den legendären Tiroler Martin Legner (60) in einem spannenden Finale mit 6:7 (4), 6:1, 6:3. Bei den Damen bejubelte Margit Fink ihren 20. Staatsmeistertitel. Die Steirerin bezwang Titelverteidigerin Christina Pesendorfer nach hartem Kampf mit 6:4, 3:6, 6:1. Im Herren-Doppel gelang Legner die Revanche für die Niederlage im Einzel. An der Seite von Josef Riegler gewann der Tiroler gegen Langmann und Thomas Flax mit 6:3, 6:1. Der Quad-Titel ging an den Wiener Roman Zechmeister, der einen klaren 6:1, 6:1-Erfolg über den Steirer Stefan Mehr feierte.

Detailergebnisse:

Turnier Energie Burgenland - Österreichische Staatsmeisterschaften Rollstuhltennis 2021 - ÖTV (oetv.at)

Top Themen der Redaktion

LigaKids & Jugend

22. September 2021

MM 2021 Jugend: Der Norden gab den Ton an

Einmal mehr war das Tenniscenter Habeler-Knotzer in Neudörfl Austragungsort der Finalspiele der Mannschaftsmeisterschaft der Jugend. Am sonntägigen Großkampftag wurden acht von zehn Titeln vergeben. Der Norden dominierte mit sechs Erfolgen, ein Titel…

Kids & Jugend

BTV-Jugend-Landesmeisterschaften 2021

Von Freitag, 1.10. bis Sonntag, 3.10.2021 finden in der Tennishalle BAKL Oslip die BTV-Jugend-Hallenlandesmeisterschaften 2021 statt.

Verbands-Info

Wintercup 2021/2022

Wir freuen uns, dass 3 Wintercups im Burgenland stattfinden.