Zum Inhalt springen

Turniere Kids & Jugend

16. - 20. März 2018
ÖMS U14: Pinter und Oswald scheitern im Viertelfinale

Drei Burschen und drei Mädchen aus dem Burgenland standen im Hauptbewerb der Österreichischen U14-Meisterschaften im Sport-Hotel-Kurz in Oberpullendorf. Mit Piet Luis Pinter (TC Schattendorf) und Katharina Oswald (UTC Güssing) schafften es zwei rot-goldene Talente bis ins Viertelfinale.

Burschen: Mit Piet Luis Pinter, welcher zwei Wochen zuvor in Oberpullendorf die zweite Station des BTV Jugend-Circuit im U14-Bewerb für sich entscheiden konnte, und Matthias Ujvary (UTC Güssing) hatte das Burgenland bei den Burschen zwei ganz heiße Eisen im Talon. Dazu gesellte sich auch noch Ujvarys Teamkollege Benedikt Szerencsits, der die Qualifikation meisterte. Szerencsits bekam mit Patrick Jozwicki in Runde eins einen der Topfavoriten zugelost und musste daher früh die Segel streichen. Matthias Ujvary nahm seine Auftakthürde ohne Probleme und musste bei seinem zweiten Auftritt Doppelpartner Paul Werren Paroli bieten. Eine schwere Aufgabe, welche am Sonntagvormittag nicht zu bewältigen war. Ujvary fand nie ins Spiel, die Folge war eine klare Niederlage. Hart zu kämpfen hatte Piet Luis Pinter bei seinem Drei-Satz-Erfolg zum Auftakt sowie in Durchgang eins bei seinem zweiten Auftritt gegen Simon Schöninger. Erst beim Stand von 7:5 und 3:2 war der Widerstand des Steirers gebrochen. Im Viertelfinale gegen den Wiener Jan Kobierski war dann nichts mehr zu holen.

 

Mädchen: Bei den Mädchen standen die Auftritte von Laura Kirnbauer (UTC Oberwart) und Daniela Schlapschy (TC Sport-Hotel-Kurz) unter dem Motto „Erfahrungen sammeln“. Beide machten ihre Sache gegen höher eingeschätzte Gegnerinnen aber sehr gut und verabschiedeten sich mit einer guten Leistung. Mit dem Ziel zumindest das Viertelfinale zu erreichen ging Katharina Oswald in das Turnier. Die Güssingerin, welche die ersten beiden Runden als Favoritin in Angriff nahm, wurde ihrer Rolle gerecht und zog locker in die Runde der letzten Acht ein. Dort hielt Oswald einen Satz lang gegen Liel Marlies Rothensteiner (NÖTV) gut mit, im zweiten war die Nummer drei des Turniers allerdings ungefährdet.

 

Doppel: Matthias Ujvary zog mit Paul Werren ins Semifinale ein, wo das eingespielte Duo den späteren Turniersiegern Sebastian Sorger (STTV) und Daniel Zimmermann (TTV) ordentlich Paroli bot. Nachdem beide Paare jeweils einen Satz mit 6:3 gewonnen hatten, verlief der Entscheidungssatz mit 10:3 allerdings relativ knapp, womit sich der Burgenländer mit Rang drei begnügen musste.

 

Detailergebnisse:

https://www.tennisburgenland.at/turniere/kalender/detail/t/123102.html

Top Themen der Redaktion

Turniere Kids & Jugend

4. - 11. Juli 2018

Karrierehoch: Hans-Peter Kaufmann Nummer 88 der ETA-Rangliste

Das BTV-Talent Hans-Peter Kaufmann erreichte nach dem Semifinale in Haid auch die Vorschlussrunde beim ETA-Turnier in Zell am See. Der 16-jährige ist damit als Nummer 88 der Rangliste der drittbeste Österreicher.