Zum Inhalt springen

Kids & Jugend

Nur ein Lichtblick in Fürstenfeld

BTV-Generalsekretär Markus Pingitzer und sechs seiner Schützlinge machten sich in der Vorwoche auf den Weg nach Fürstenfeld, um dort die U12- und U14-Bewerbe auf der European Junior Tour in Angriff zu nehmen. Michael Frank holte mit David Tomic Rang drei im Doppel, ansonsten setzte es frühe Niederlagen.

„Ein bisserl enttäuschend“, fasste Markus Pingitzer den Auftritt des BTV-Sextetts vor allem in Einzel zusammen. Im U12- und auch im U14-Bewerb konnte jeweils nur ein Einzelsieg errungen werden. Bei den U14-jährigen gelang dieser Michael Frank. Der Eisenstädter bezwang den tschechischen Qualifikanten Dominik Rys mit 6:4 und 6:4 ehe der Bulgare Alex Ganchev aus dem Bewerb nahm. „Ich habe Michael schon besser spielen gesehen. Ganchev hat einige Chancen zugelassen, die Michael nicht nutzen konnte“, kennt Markus Pingitzer die Gründe für das 3:6 und 3:6. In Runde eins Schluss war für Hans Peter Kaufmann, der dem Schweden Robin Johansson knapp in drei Sätzen unterlag. Sarah Hutter war in ihrer Auftaktpartie chancenlos.

Zwei heiße BTV-Eisen verglühten auch im U12-Bewerb früh. Der Güssinger Matthias Ujvary musste sich dem Kroaten Luka Mikrut schon in Runde eins beugen, für Anna Pürrer kam das Aus in Spiel zwei. Die Kaisersdorferin unterlag der späteren Finalistin Vanessa Ioana Georgiana Popa Teiusanu (ROU) klar in zwei Sätzen. „Im U12-Bewerb gibt es keine Setzung, daher kann man von Beginn weg auf sehr starke Gegner treffen“, erklärt BTV-Generalsekretär Markus Pingitzer. „Daran lag es aber nicht unbedingt. Beide konnten ihre gewohnte Leistung diesmal nicht abrufen.“ Auch Katharina Oswald musste nach Runde eins die Segel streichen.

Top Themen der Redaktion

LigaKids & Jugend

10. September 2019

BTV-Jugend-Mannschaftsmeisterschaften: Zehn Siegerteams

Nach den Einzel-Titelkämpfen der Kids (in Neudörfl) und der Jugend (in Eisenstadt) standen am vergangenen Wochenende die Finalspiele der Mannschaftsmeisterschaften in Neudörfl auf dem Programm. In acht Bewerben wurde noch um den Titel gekämpft, zwei...

Allgemeine KlasseTurniere

10. September 2019

David Pichler: Den 21. Titel nur knapp verpasst

Nur knapp einen Monat nach dem Gewinn seines 20. Doppel-Titel auf der ITF-Tour ergab sich für David Pichler im ungarischen Székesfehérvár erneut die Chance auf einen Turniersieg. An der Seite von Danylo Kalenichenko (UKR) unterlag er im Finale mit...