Zum Inhalt springen

Turniere

Neuauflage des Vorjahresduells

Das Finale der BTV-Hallenlandesmeisterschaften ist die Neuauflage des Endspiels aus dem Vorjahr. Am Samstag ab 11.30 Uhr duellieren sich abermals der Osliper David Pichler und der Oberpullendorfer Rudolf Kurz. Im Vorjahr hatte Pichler das bessere Ende für sich.

Am heutigen Semifinaltag hatten die beiden Favoriten keine Probleme. David Pichler setzte sich gegen Tobias Pürrer mit 6:0 und 6:2 durch. „Das war heute ziemlich solide von mir. Tobi hat teilweise sehr stark gespielt. Ich glaube, er hat insgesamt ein tolles Turnier gespielt und kann darauf stolz sein“, streute die Nummer eins dem Verlierer Rosen. Auch Kurz war nach seinem 6:1 und 6:3-Erfolg gegen Jürgen Jelleschitz zufrieden: „Ich bin froh über den Finaleinzug. Das Match war jetzt nichts Besonderes von mir. Der Gegner war von seinen langen Spielen zuvor schon etwas müde.“

Sei es drum. Am Finaltag werden die Karten neu gemischt. „Hausherr“ Rudolf Kurz gefällt sich in der Außenseiterrolle: „Ich werde gegen David ganz locker aufspielen. Ich habe nichts zu verlieren.“ Der Titelverteidiger gibt sich vorsichtig: „Das wird sicher eine schwere Aufgabe. Der Rudi ist sicherlich der härteste Gegner. Wichtig wird sein gut zu servieren und einen guten Start ins Spiel zu erwischen.“

Kleines Detail am Rande: das morgige Duell ist nicht nur die Neuauflage des Finals 2015. Der Titelverteidiger aus der Halle (David Pichler) trifft auf den Titelträger der Freiluft-Meisterschaften (Rudolf Kurz). Ein spannendes Finale darf somit erwartet werden.

Finale:
11:30 Uhr: David Pichler (TC Haydnbräu Sankt Margarethen) – Rudolf Kurz (TC Sport-Hotel-Kurz)

 

Detailergebnisse...

Top Themen der Redaktion

BundesligaSenioren

21. September 2022

Senioren Bundesliga: Neudörfl zurück auf dem Thron

Der UTC Neudörfl/WienInvest Group war in der abgelaufenen Saison der +35-Bundesliga das Maß der Dinge. Die Burgenländer fertigten beim Finalturnier in Sankt Johann erst Klosterneuburg im Halbfinale und später den Heimverein im Finale ab.

Allgemeine KlasseLiga

14. September 2022

ASKÖ TC EB Eisenstadt schafft den Aufstieg in die 2. Bundesliga

Am Sonntag, den 11. September traf der ASKÖ TC Energie Burgenland AG Eisenstadt auf eigener Anlage auf den ÖTB TV Urfahr. Beide Teams hatten ihre Partien gegen den dritten Konkurrenten in der Relegation, den UTC Gedersdorf, klar mit 7:2 besiegt.…