Zum Inhalt springen

Liga

Nationale Konkurrenz war zu stark

Als Vorboten für die Staatsmeisterschaften der Allgemeinen Klasse, welche vom 13. bis 20. September stattfinden, trugen die Senioren ihre nationalen Meisterschaften im Sport-Hotel-Kurz in Oberpullendorf aus. In 12 Einzel- sowie zwei Doppelbewerben wurden in der ersten August-Woche die Sieger ermittelt.

Für die rot-goldenen Vertreter war in dieser Turnierwoche gegen die starke nationale Konkurrenz freilich nur wenig zu holen. Bei den Damen wagte sich lediglich die Doris Fröch ins Rennen. Nach einem Freilos zu Beginn, verlor die Pöttschingerin gegen Margit Dechel (WTV) in einem umkämpften Spiel mit 5:7, 6:1 und 3:6. Siegerin bei dem D50 wurde die Wienerin Petra Danzinger, die Dechel im Endspiel klar besiegte.

Manfred Ollram vom UTC Mattersburg und Armin Hub vom UTC Loretto gingen bei den Jung-Senioren (H35) an den Start. Beide Burgenländer mussten sich dabei dem Wiener Jörg Ponier geschlagen geben. Ollram konnte nach einem 4:6 im ersten Satz nicht mehr weiter machen. Hub kassierte ein frühes Break, welches er bis zum 4:6 nicht mehr wettmachen konnte. Im zweiten Durchgang war der Wiener dann mit 6:2 ungefährdet. Den Bewerb gewann übrigens Titelverteidiger Gallus Haderer in souveräner Manier.

Am weitesten schaffte es der Neufelder Hannes Gamse, der als Nummer Sieben des Bewerbs Herren 50 in Runde eins ein Freilos hatte. In Runde zwei hatte Gamse mit dem Salzburger Risto Mekic beim 6:1 und 6:0 keinerlei Probleme. Im Viertelfinale stand der Burgenländer gegen den späteren Turniersieger Hannes Lienbacher aber auf ebenso verlorenem Posten. Der Salzburger überließ Gamse nur ein Spiel.

Die beiden Lokalmatadoren Werner Kranawetter (H45/TC Sport-Hotel-Kurz) und Leopold Bammer (H55/TC Oberpullendorf) durften über keinen Sieg jubeln. Bammer unterlag im Burgenländer-Duell dem Osliper Fritz Reinhalter mit 3:6, 1:6 und auch Werner Kranawetter fand in seinem „Wohnzimmer“ keinen Zugang zu seiner Erstrundenaufgabe. „Es war mehr möglich. Vor allem im Zweiten“, meinte Kranawetter nach seiner 2:6 und 6:7-Niederlage gegen Florian Martin (WTV).

Alle Sieger:

Damen 35: Karin Hartmann (TK Eden, WTV)
Damen 50: Petra Danzinger (TK Eden, WTV)
Damen 55: Elisabeth Ötsch (BMTC-Brühl Mödlinger TC, NÖTV)
Damen 60: Lydia Krammer (TK Eden, WTV)

Herren 35: Gallus Haderer (TV Hochwolkersdorf, NÖTV)
Herren 45: Alexander Pfann (GAK-Tennis, STTV)
Herren 50: Hannes Lienbacher (TC Neumarkt, STV)
Herren 55: Karl Pansy (TK Gratkorn, STTV)
Herren 60: Harald Hellmonseder (ASKÖ Auhof, OÖTV)
Herren 65: Helmut Obermair (HSV Wals, STV)
Herren 70: Hannes Futterknecht (UTK Langenlois, NÖTV)
Herren 75: Willi Liska (Tennisverein Gloggnitz, NÖTV)

Herren 55 Doppel:
Alois Posch (Perchtoldsdorfer TK, WTV)/Karl Scheidl (Colony Competition Club, WTV)
Herren 60 Doppel:
Harald Hellmonseder (ASKÖ Auhof, OÖTV)/Alexander Haupt-Buchenrode (ASV Pressbaum-Tennis, NÖTV)

Detailergebnisse:

Top Themen der Redaktion

Allgemeine KlasseLiga

17. Juni 2021

Landesliga A 2021: Finalisten stehen fest

Der UTC Neudörfl/WienInvest Group und der ASKÖ TC Energie Burgenland AG Eisenstadt bei den Herren sowie der TC Habeler-Knotzer Neudörfl und der UTC Neudörfl WienInvest Group bei den Damen bestreiten am Samstag die Endspiele um die burgenländischen…

Allgemeine KlasseLiga

10. Juni 2021

Landesliga A 2021: Neuer Partner und spannendes Format

Die Vorrunden der Landesligen A bei Damen und Herren sind beendet, nun geht es in die heißeste Saisonphase. Immer mit dabei der neue Medienpartner. Die BVZ (Anm.: Burgenländische Volkszeitung) begleitet das Tennisgeschehen im Burgenland seit Beginn…

TurniereKids & Jugend

9. Juni 2021

ETA-Tour: Leonie Rabl in Budapest unantastbar

Die Rohrbacherin ließ beim Sori Cup in Ungarns Hauptstadt ihren fünf Konkurrentinnen im Einzelbewerb der U16 nicht den Funken einer Chance und holte sich ungefährdet einen Sieg, der gleich 26 Plätze im ETA-Ranking brachte.