Zum Inhalt springen

Allgemeine KlasseLiga

5. Jänner 2022
Michael Frank: NCAA-Start mit Seattle rückt näher

Der Eisenstädter Michael Frank übersiedelte Anfang September an die Seattle University, um seine Tenniskarriere voranzutreiben. Nach einer starken Vorbereitung startet der 19-Jährige am 15. Jänner in die Division 1 der Western Conference. Ab Juni schlägt Frank auch für seinen Stammklub, den ASKÖ TC Energie Burgenland AG Eisenstadt, auf.

Nach seiner abgeschlossenen Matura an der Liese Prokop Privatschule in Maria Enzersdorf zog es Michael Frank nach Übersee. Genauer gesagt an die Seattle University im Nordwesten der Vereinigten Staaten. „Ich möchte weiter an meiner Karriere als Tennisprofi arbeiten und nebenbei ein Studium abschließen können“, erklärt der 19-Jährige, der sich nach einem halben Jahr Zwangspause – nach dem Wechsel nach Seattle trat die obligatorische NCAA-Sperre für nationale und internationale Turniere in Kraft – bereits voll auf die anstehenden Aufgaben in der Division 1 der Western Conference konzentriert.

Eingelebt hat sich der Eisenstädter im Bundesstaat Washington schon bestens. Von Anfang September bis Ende November genoss Frank die tollen Trainingsbedingungen inklusive herausfordernder Gegner aus aller Welt an seiner neuen Wirkungsstätte. Und auch in den Vorbereitungsspielen zeigte sich das BTV-Ass von seiner besten Seite, kann eine starke 10:2-Bilanz aufweisen.

Die gute Form soll natürlich auch in die Saison, die am 15. Jänner startet, transportiert werden. Daher wurde auch der Heimaturlaub für harte Trainingseinheiten mit Marko Andrejic, immerhin die Nummer 49 der ITF-Rangliste, genutzt. Neben Meisterschaftsspielen gegen Teams aus Texas, Utah, New Mexico, Arizona, Nevada, Kalifornien, Oregon, Ohio usw. sind bis Ende Mai auch zwei Auftritte bei Future-Turnieren in den USA geplant. „Ich will unter diesen tollen Bedingungen hier deutlich an Profil zulegen“, nennt Frank seine sportlichen Ziele.

Diese liegen nicht ausschließlich in Übersee. Denn auch sein Stammklub im Burgenland, der ASKÖ TC Energie Burgenland AG Eisenstadt, hat in der Landesliga A 2022 sehr hohe Ziele, möchte in die Bundesliga B aufsteigen. „Ich möchte mithelfen die Ziele zu erreichen“, so der ehemalige U16-Staatsmeister, ehe im Sommer wieder internationale Aufgaben in den Vordergrund rücken und es im September wieder über den großen Teich geht.

Top Themen der Redaktion

Allgemeine KlasseTurniere

25. Jänner 2022

ITF Tour: Zwei Finalteilnahmen für David Pichler in Kairo

Starker Saisonstart für David Pichler beim $ 15.000-Turnier im ägyptischen Kairo, wo Burgenlands Nummer eins im Einzel wie auch im Doppel das Endspiel erreichte. Zweimal reichte es allerdings knapp nicht zum Sieg.

TurniereKids & Jugend

24. Jänner 2022

ITF Juniors Tour: Starker Pinter von Virus gestoppt

Mit Piet Luis Pinter (ASKÖ TC Energie Burgenland AG Eisenstadt), Leonie Rabl (TC Rohrbach), Benedikt Szerencsits (UTC Raika Güssing, v.l.) und Alexander Wagner (ASKÖ TC Energie Burgenland AG Eisenstadt) starteten vier BTV-Talente in der vergangenen…