Turniere

Michael Frank beim Masters ganz stark

Mit einer starken Saison qualifizierte sich der Eisenstädter Michael Frank für das Masters der Tennis Austria Europe Junior Tour. Als einer der acht besten Spieler des Rankings durfte Frank in Villach-Warmbad aufschlagen. Und das mit großem Erfolg.

Nach drei Zwei-Satz-Erfolgen über seinen Doppelpartner, den Kärntner Lukas Rohseano (6:1, 6:1), den Wiener Mick Öhler (6:3, 7:6) und den Vorarlberger Julius Ratt (6:4, 6:1) stand Frank im großen Finale. Dort wartete wie erwartet sein großer Rivale Lukas Neumayer, der ebenso souverän ins Endspiel einzog. Im Duell der beiden topgesetzten U12-Spieler setzte sich der Salzburgen noch einem hart umkämpften ersten Satz mit 6:4 und 6:1 durch.

Auch im Doppel stand Neumayer einem Sieg des Eisenstädters und seinem Partner Lukas Rohseano im Weg. Nicholas Kanazirev und Lukas Neumayer setzten sich in einer unglaublich spannenden Partie mit 6:4, 6:7 und 10:7 durch. Auch das Spiel gegen Mick Öhler und Jakob Lehner sollte sich zum Krimi entwickeln. Frank/Rohseano hatten beim 5:7, 7:6 und 8:10 wieder das schlechtere Ende für sich. Nach einem klaren Erfolg über Ratt/Pristauz belegte man schlussendlich Rang drei.

Detailergebnisse:

Top Themen der Redaktion

Allgemeine Klasse Turniere

25. Juni 2017

ÖMS: Koller und Hampel gewinnen

Die Salzburgerin Arabella Koller und der Wiener Lenny Hampel stehen als Österreichische Meister 2017 fest. Koller besiegte Betina Pirker in einem packenden Damen-Finale in drei Sätzen. Hampel setzte sich gegen Jurij Rodionov ebenfalls in drei Sätzen...

Allgemeine Klasse Turniere

24. Juni 2017

ÖMS: Das Herren-Traumfinale ist perfekt

Heute ab 11 Uhr duellieren sich die beiden Wiener Lenny Hampel und Jurij Rodionov um den Sieg bei den Herren. Bei den Damen stehen Betina Pirker und Arabelle Koller im Finale.

Allgemeine Klasse Turniere

23. Juni 2017

ÖMS: Karoline Kurz steht im Doppel-Finale

Eva Nyikos und Karoline Kurz unterlagen in ihren gestrigen Viertelfinalspielen klar. Die Oberpullendorferin schaffte mit Yvonne Neuwirth aber immerhin den Einzug ins Doppel-Endspiel.