Liga

Meisterschaftstermine 2014

Die Spieltermine für die heurige Meisterschaftssaison sind nun aktualisiert (20.04.2014) und unter http://btv-austria.liga.nu abrufbar.

Die Vereine hatten bis 15.4.2014 Zeit, die Spielverschiebungen der Heimspiele dem BTV zu melden.

Wie Markus Pingitzer bei den Bezirksmeetings mitgeteilt hat, kann der Heimverein ohne einen Grund die Spiele von SA auf SO (Ausweichtermin) verschieben.
 

Somit kann es auch sein, dass am SA (Haupttermin) kein Spiel statt findet und am Ausweichtermin alle Spiele dieser Runde gespielt werden.
 

Hier der Auszug aus den DfBSt der eine Vorverlegung beider Mannschaften möglich macht.

§ 6 Durchführung der Spiele

c)    In der LLA und LLB (Damen AK, Herren AK und Herren35) ist Spielbeginn am Samstag um 13.00 Uhr. Hat ein Verein mehrere Mannschaften in der LLA oder LLB so muss die höchstgereihte Mannschaft am Samstag um 13.00 Uhr spielen, die weiteren rangniedrigeren Mannschaften können zwischen Samstag 13.00 Uhr (sofern genügend Plätze vorhanden), Sonntag 9.00 Uhr oder Sonntag 14.00 Uhr wählen. Als Rangordnung gilt: LLA Herren, LLA Damen, LLB Herren, LLB Damen.

In den Klassen (1. Klasse bis Einsteigerklasse) kann der Heimverein zwischen Samstag 13.00 Uhr, Sonntag 9.00 Uhr oder Sonntag 14.00 Uhr frei wählen.

Diese Spielverschiebungen müssen bis 15.04. des Jahres für alle Begegnungen der Saison vom jeweiligen Heimverein bekannt gegeben werden. Verschiebungen der Herren35 müssen bis 15.07. des Jahres bekannt gegeben werden.


 

Top Themen der Redaktion

Allgemeine Klasse Turniere

10. - 15. August 2017

Tennisoutlet Trophy – TC Illmitz 2017

Stefan Gartner (UTC Sportstadt Oberwart), Martin Szemethy (TC Wallern) und Alina Krejca (TV Pamhagen) heißen die Sieger bei der Tennisoutlet-Trophy in Illmitz, welche mit 78 Teilnehmern sehr gut besucht war.

Turniere Kids & Jugend

7. - 12. August 2017

Einzel-Semifinale und Doppeltitel in Zell am See

Zwei Österreicher drückte dem Europe Junior Tour-Turnier in Zell am See ihren Stempel auf. Einer davon war der Eisenstädter Michael Frank. Er erreichte im Einzel das Semifinale und gewann mit Lukas Neumayer den Doppel-Bewerb.