Zum Inhalt springen

Turniere

Maribel Krizaj siegt beim ÖTV-Sichtungsturnier

Schöner Erfolg für Maribel Krizaj beim Sichtungsturnier des Österreichischen Tennisverbands in Neunkirchen. Die Oberpullendorferin erhielt als Mitglied des ÖTV-PRO U10-Kaders eine fixe Teilnahmeberechtigung für dieses Turnier, an dem nur die größten Talente Österreichs teilnehmen dürfen.

Schon am ersten Tag lief es sehr gut, für das BTV-Sternchen. Alle drei Matches konnten souverän gewonnen werden und weil auch Spiel Nummer vier für die Oberpullendorferin nur Formsache war, kam es zum finalen U10-Showdown mit der Turnierfavoritin Emma Tagger. Die Kärntnerin holte „standesgemäß“ den ersten Durchgang mit 4:2, musste sich Krizaj im zweiten Satz allerdings mit dem gleichen Ergebnis geschlagen geben. Im Match-Tiebreak zeigte das Talent vom TC Sport-Hotel-Kurz starke Nerven und behielt mit 10:7 die Oberhand. Zum Drüberstreuen holte Krizaj mit Tagger auch noch den Doppel-Bewerb.

Detailergebnisse:
https://tennisaustria.liga.nu/cgi-bin/WebObjects/nuLigaTENAT.woa/wa/tournamentMatchesReport?federation=%C3%96TV&competitionFieldRound=0&competition=143200

Top Themen der Redaktion

Allgemeine KlasseLiga

17. Juni 2021

Landesliga A 2021: Finalisten stehen fest

Der UTC Neudörfl/WienInvest Group und der ASKÖ TC Energie Burgenland AG Eisenstadt bei den Herren sowie der TC Habeler-Knotzer Neudörfl und der UTC Neudörfl WienInvest Group bei den Damen bestreiten am Samstag die Endspiele um die burgenländischen…

Allgemeine KlasseLiga

10. Juni 2021

Landesliga A 2021: Neuer Partner und spannendes Format

Die Vorrunden der Landesligen A bei Damen und Herren sind beendet, nun geht es in die heißeste Saisonphase. Immer mit dabei der neue Medienpartner. Die BVZ (Anm.: Burgenländische Volkszeitung) begleitet das Tennisgeschehen im Burgenland seit Beginn…

TurniereKids & Jugend

9. Juni 2021

ETA-Tour: Leonie Rabl in Budapest unantastbar

Die Rohrbacherin ließ beim Sori Cup in Ungarns Hauptstadt ihren fünf Konkurrentinnen im Einzelbewerb der U16 nicht den Funken einer Chance und holte sich ungefährdet einen Sieg, der gleich 26 Plätze im ETA-Ranking brachte.