Turniere

Klare Führung reichte nicht zum Sieg

Der Eisenstädter Michael Frank war im U12-Semifinale von Bad Waltersdorf drauf und dran die Nummer eins des Turniers zu besiegen. Es sollte jedoch nicht gelingen. Lukas Neumayer drehte die Partie und krönte sich später zum Turniersieger.

Das BTV-Talent feierte beim „Wiener Städtische Jugendranglistenturnier“ in der Steiermark drei klare Siege ehe der an Nummer vier gesetzte Burgenländer auf den topgesetzten Salzburger Lukas Neumayer traf. Frank dominierte Satz Nummer eins und gewann diesen mit 6:1, beim Stand von 5:3 im zweiten Durchgang standen alle Zeichen auf Sieg. Doch der Salzburger schlug zurück, holte sich vier Spiele in Serie und erzwang so einen Entscheidungssatz, welchen er deutlich mit 6:1 gewann.

Auch im Doppel waren die späteren Turniersieger im Halbfinale der Stolperstein. Michael Frank und sein Kärntner Partner Lukas Rohseano unterlagen Matthias Bischof (STTV) und Sebastian Haberler (OÖTV) hauchdünn mit 8:10 im Match-Tiebreak.

Magdalena Pint vom TC Blau-Weiß Oslip nahm als einzige burgenländische Vertreterin am U14-Bewerb der Mädchen teil. In Runde eins glückte zwar der Start mit einem 6:2 in Satz Nummer eins. Sarah Primik (NÖTV) schlug jedoch mit 6:3 und 6:3 zurück und warf damit die einzige rot-goldene Hoffnung aus dem Einzel-Bewerb, was sie Doppel wiederholen sollte.

Detailergebnisse:

Doppeltes Erstrunden-Aus in Deutschland
Die „Bavarian Junior Championships“ waren für die Oberpullendorferin Karoline Kurz keine Reise wert. Weit früher als geplant musste die Rückreise angetreten werden.

Denn als Nummer eins gesetzt musste sich die Rechtshänderin schon zum Auftakt geschlagen geben. Kurz fand auf dem Teppich-Belag erst spät auf Touren. Zu spät: nach einem 1:6 verlief der zweite Durchgang ganz eng und musste im Tie-Break entschieden werden. In diesem setzte sich die Ukrainerin Anastasia Zarytska mit 7:4 durch.

Im Doppel sollte es an der Seite von Mira Antonitsch, die im Einzel das Viertelfinale erreichte, auch nicht klappen. Das Nummer Eins-Duo wurde der Favoritenrolle nicht gerecht und verlor mit 2:6, 6:3 und 7:10.

Detailergebnisse:

Weitaus besser verlief der Auftakt beim „Aivaras Balzekas Memorial Cup 2014“ in Siauliai (Litauen). Kurz gewann mit 3:6, 6:4 und 6:4 und trifft nun in Runde zwei auf ihre Doppelpartnerin Isabelle Wallace (GBR), welche sich in drei Sätzen gegen die Estin Valeria Gorlats durchsetzte.

Detailergebnisse:

Top Themen der Redaktion

Allgemeine Klasse Turniere

24. Juni 2017

ÖMS: Das Herren-Traumfinale ist perfekt

Heute ab 11 Uhr duellieren sich die beiden Wiener Lenny Hampel und Jurij Rodionov um den Sieg bei den Herren. Bei den Damen stehen Betina Pirker und Arabelle Koller im Finale.

Allgemeine Klasse Turniere

23. Juni 2017

ÖMS: Karoline Kurz steht im Doppel-Finale

Eva Nyikos und Karoline Kurz unterlagen in ihren gestrigen Viertelfinalspielen klar. Die Oberpullendorferin schaffte mit Yvonne Neuwirth aber immerhin den Einzug ins Doppel-Endspiel.

Allgemeine Klasse Turniere

22. Juni 2017

ÖMS: Auf die Damen war Verlass

Karoline Kurz und Eva Nyikos zogen ins Viertelfinale der Österreichischen Meisterschaften ein. Auf Nyikos wartet die ehemalige Staatsmeisterin Janina Toljan, Kurz bekommt es mit einer Qualifikantin zu tun.