Zum Inhalt springen

Verbands-Info

Kids Tour Austria im Burgenland – St. Margarethen

Am 9. und 10. Juli machte die Kids Tour Austria im Burgenland Station, die wunderschöne Anlage des TC Raiffeisenbank St. Margarethen war der Austragungsort des 5. Turniers dieser neuen Turnierserie der Kagegorie II für Kids U10, U9 und U8. Insgesamt 32 Teilnehmer boten den Zusehern in der Festspielgemeinde bei hochsommerlichen Temperaturen und entspannter Atmosphäre viele unterhaltsame und einige spannende Matches, und viele davon standen auf beachtlich hohem Niveau.

Bei den Kids U8 setzte sich Florian Pimishofer aus Neunkirchen vor Mavie Österreicher und Emil Pelikan aus Wien durch. Bei den Mädchen U9 gab es mit  Valentina Cavic eine überlegene Siegerin, sie gewann den Bewerb vor Lara Kaiser und Nina Kratochwil. Wesentlich spannender verlief der Mädchen-Bewerb U10. Nach allen Gruppenspielen stand bei 3 Teilnehmerinnen jeweils drei Siegen eine Niederlage gegenüber, nach Auswertung der Ergebnisse entschied ein einziges Game über den Turniersieg. Alina Michalitsch aus Wr. Neustadt setzte sich somit vor den beiden Mädchen aus Weiglsdorf Sarah Pospischill und Veronika Bokor durch.

8 Burschen starteten beim Bewerb U9 und die Gruppensieger und Gruppenzweiten qualifizierten sich für das Halbfinale. Philipp Höller aus Niederösterreich siegte klar gegen Oliver Wild aus Wien, während Moritz Steiner aus Wr. Neustadt mit dem Wiener Nicolas De Giacomo etwas mehr Mühe hatte. Im hochklassigen Finale mit packenden Ballwechsel setzte sich Philipp Höller schließlich mit 4/0 2/4 und 10/3 durch.

Die burgenländischen Farben hielt Stefan Gartner aus Illmitz im Burschen-Bewerb U10 hoch. Nachdem er seine Vorrundengruppe klar gewinnen konnte, setzte er sich auch im Viertelfinale gegen Lorenz Leskosek aus der Steiermark im dritten Satz durch. Klarer das Ergebnis im Halbfinale gegen Adrian Vorhemus aus Wien – 4/0 und 4/1. In der anderen Rasterhälfte gewann Benjamin Baumgartner aus Zell am See nicht nur den Ehrenpreis für die weiteste Anreise, sondern auch seine Vorrundengruppe und das Viertelfinale gegen den Lokalmatador Alexander Hofleitner. Im Halbfinale wartete der Favorit, Maximilian Beierling aus Neunkirchen, der für den Salzburger beim 4/0 und 4/2 jedoch eine Nummer zu groß war. Das Endspiel zwischen Maximilian und Stefan bot tolle ausgeglichene Ballwechsel, letztendlich setzte sich das etwas sicherere Spiel des Niederösterreichers durch, Maximilian Beierling gewann mit 4/1 und 4/1.

Abschließend gilt die herzliche Gratulation allen Siegerinnen und Siegern und ein großer Dank an alle TeilnehmerInnen und vor allem den Eltern und Betreuern. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr!

Harry Kicker
Turnierleitung, BTV-Jugendreferat

Top Themen der Redaktion

Allgemeine KlasseTurniereSenioren

20. Juli 2021

BTV-Landesmeisterschaften: Weinhandl siegt in Neusiedl

Zum zweiten Mal in Folge gastierten die rot-goldenen Titelkämpfe beim UTC Neusiedl am See. Und wie im Vorjahr präsentierten sich Obmann Torsten Aumüller und sein Team als tolle Veranstalter. Den Sieg in der Allgemeinen Klasse holte sich Clemens…

TurniereKids & Jugend

7. Juli 2021

BTV-Kaderkids: Rot-goldene Talente zeigten auf

Matthias Ujvary vom UTC Raika Güssing holte sich in Telavi (Georgien) seinen ersten Einzel-Titel auf der ITF-Tour und gewann mit seinem Klubkollegen Syl Gaxherri auch das Doppel. Kim Kühbauer (TC Habeler-Knotzer Neudörfl) und Leonie Rabl (TC…

RollstuhltennisAllgemeine KlasseTurniere

5. Juli 2021

ÖSM 2021: Die Sieger heißen Sebastian Ofner und Sinja Kraus

Die 13. Österreichischen Staatsmeisterschaften im Sporthotel Kurz in Oberpullendorf, die 2021 erstmals nach dem neuen Titelsponsor Energie Burgenland benannt waren, sind zu Ende. Sebastian Ofner holte sich seinen zweiten Titel im Herren-Einzel, Sinja…