Verbands-Info

Kids Tour Austria 2012 im Burgenland

Tolle Spiele, heißes Wetter in St. Margarethen – die KIDS-Tour Austria im Burgenland!Am 24. Und 25. August fand das letzte Turnier KIDS-Tour Austria 2012 im Burgenland statt, die wunderschöne Anlage des TC Raiffeisenbank St. Margarethen war wieder der Austragungsort.Insgesamt 48 Girls und Boys aus ganz Österreich stellten ein tolles Teilnehmerfeld dar, sogar Spieler aus Tirol, Vorarlberg und Bayern waren am Start. Bei sommerlich heißen Temperaturen boten die Kids den zahlreichen Zusehern in der Festspielgemeinde bei entspannter Atmosphäre viele unterhaltsame und auf hohem Niveau stehende Matches.(Siegerfoto Boys U10)

Bei den Boys U8 standen sich die beiden Wiener Manuel Lazic und Paul Werren im Finale gegenüber und Manuel hatte auf dem WinnerCourt mit 4:1 und 4:2 das bessere Ende für sich. Für jene Spieler, die ihr erstes Spiel verloren hatten wurde auch eine Nebenrunde gespielt, und hier ging der Sieg an das Burgenland. Matthias Ujvary aus Güssing – er verlor im Hauptfeld gegen Manuel Lazic - setzte sich klar gegen Felix Miedl aus Bayern durch.

Die beiden Topgesetzten Spieler aus Niederösterreich Marko Andrejic und Tobias Tobler marschierten bei den Boys U9 durch das Teilnehmerfeld und trafen sich in einem hochklassigen Finale, welches Marko mit 2:4 4:0 und 10:8 für sich entscheiden konnte. In diesem Bewerb waren auch einige BTV-Cracks vertreten. Philipp Steinprecher aus Eisenstadt kam ins Viertelfinale, für Florian Koppitsch aus Neusiedl, Gregor Mannsberger aus Pöttsching und Michael Jagschitz aus St. Margarethen war leider in der ersten Runde Endstation. Gregor Mannsberger kam in der Nebenrunde bis ins Finale, wo er gegen Clemens Luksch aus Wien unterlag.

Erfreulich aus burgenländischer Sicht ist das Ergebnis bei den Boys U10. BTV-Kaderspieler Michael Frank „spazierte“ durch das Teilnehmerfeld. Der an Nr. 1 gesetzte Eisenstädter schlug seine durchwegs starken Konkurrenten klar und auch im Finale gegen den Vorarlberger Nicholas Kanazirev (an Nr. 2 gesetzt) behielt er mit 4:1 und 4:2 eindeutig die Oberhand. Gratulation an Michael für diese eindrucksvolle Leistung! Julian Schicker aus Nickelsdorf kam ins Viertelfinale und Simon Zehetner sowie Niklas Berger aus Rust zogen leider in der ersten Runde den Kürzeren. Simon war dafür in der Nebenrunde siegreich, im Finale gegen Moritz Böhm (NÖ) gewann er mit 3:4 4:2 und 10:7.

Bei den Boys U11 gab es 5 Teilnehmer, welche im Round-Robin-Modus den Turniersieger ermittelten. Nach insgesamt 10 Matches stellte sich Oskar Maier aus Wien als Bester des Wochenendes heraus, er gewann vor Marc Härtinger und David Colovic. Für den St. Margarethener Paul Bilisich war es das erste Turnier und er konnte einige neue Erfahrungen mitnehmen.

Etwas enttäuschend war die Teilnehmerzahl bei den Mädchen, jeweils nur 3 Nennungen bei den Girls U9 und U10 konnten die Erwartungen nicht erfüllen. Jelena Ristic aus Wien konnte letztendlich den U9-Bewerb vor Roxana Repasi für sich entscheiden. Die Niederösterreicherin Anna Gröss siegte vor Gloria Neunteufel bei den Zehnjährigen.

Abschließend gilt die herzliche Gratulation allen Siegerinnen und Siegern und ein großer Dank an alle TeilnehmerInnen und vor allem den Eltern und Betreuern. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr!

Weitere Siegerfotos:

Top Themen der Redaktion

Allgemeine Klasse Turniere

24. Juni 2017

ÖMS: Das Herren-Traumfinale ist perfekt

Heute ab 11 Uhr duellieren sich die beiden Wiener Lenny Hampel und Jurij Rodionov um den Sieg bei den Herren. Bei den Damen stehen Betina Pirker und Arabelle Koller im Finale.

Allgemeine Klasse Turniere

23. Juni 2017

ÖMS: Karoline Kurz steht im Doppel-Finale

Eva Nyikos und Karoline Kurz unterlagen in ihren gestrigen Viertelfinalspielen klar. Die Oberpullendorferin schaffte mit Yvonne Neuwirth aber immerhin den Einzug ins Doppel-Endspiel.

Allgemeine Klasse Turniere

22. Juni 2017

ÖMS: Auf die Damen war Verlass

Karoline Kurz und Eva Nyikos zogen ins Viertelfinale der Österreichischen Meisterschaften ein. Auf Nyikos wartet die ehemalige Staatsmeisterin Janina Toljan, Kurz bekommt es mit einer Qualifikantin zu tun.