Zum Inhalt springen

Turniere

Kids Summer Race Masters

Das Burgenland war beim Kids Summer Race Masters des 1. TC Kaiserebersdorf in Rannersdorf mit drei Talenten vertreten. Berend Tusch (ASKÖ TC Hornstein) und Piet Luis Pinter (TC Schattendorf) eroberten jeweils Rang drei, Anna Nyikos (TV Pamhagen) scheiterte in der Vorrunde.

Berend Tusch gestaltete seine Vorrundengruppe C bei den U9-Burschen souverän. Nach drei Spielen standen drei Siege mit einem Game-Verhältnis von 24:4 zu Buche. Im Viertelfinale ließ er seinem oberösterreichischen Gegner Raphael Goldfuhs mit 6:0 und 6:0 nicht den Funkten einer Chancen. Im Semifinale kam es dann zum Duell mit dem starken Wiener Lukas Steindl. Das BTV-Talent spielte toll mit hatte in den entscheidenden Momenten allerdings nicht das Glück auf seiner Seite und unterlag mit 6:7 und 6:7. Steindl holte sich im Anschluss den Turniersieg.

Auch Piet Luis Pinter fegte mit drei Siegen durch die Vorrunde der U11-Burschen. Im Viertelfinale wurde der Schattendorfer vom Niederösterreicher Marc Schmoll vor allem im zweiten Durchgang voll gefordert. Nach dem 6:2 und 6:4-Erfolg war dennoch Schluss, da Pinter am abschließenden Sonntag bei den Mannschaftsmeisterschaften in Oberpullendorf engagiert war, und daher sein Halbfinale w.o. geben musste.

Nichts zu holen gab es für Anna Nyikos im U10-Bewerb der Mädchen. Die Pamhagenerin erlitt in einer starken Vorrundengruppe mit Angelina Wacher (VTV, spätere Vierte) und Hannah Stromberger (OÖTV, spätere Zweite) zwei klare Niederlagen.

Top Themen der Redaktion

Turniere Kids & Jugend

7. - 12. März 2019

Kim Kühbauer Österreichs beste U12-Spielerin

Die Wulkaprodersdorferin setzte sich bei den Österreichischen Meisterschaften in Neunkirchen im U12-Bewerb der Mädchen durch. Im Schatten der Sieger zeigten aber auch weitere BTV-Talente groß auf. Leonie Rabl wurde Dritte, Matthias Ujvary bei den...

Verbands-Info

28. Februar 2019

Michael Frank für Europameistertitel geehrt

Am vergangenen Sonntag lud Landeshauptmann Hans Niessl in Lisztzentrum in Raiding um Sportlerinnen und Sportler sowie Mannschaften für Verdienste um das burgenländische Sportgeschehen zu würdigen. Mit dabei war auch BTV-Talent Michael Frank.