Zum Inhalt springen

TurniereKids & Jugend

8. Jänner 2020
KIDS-Hallen-LM: Keine Titelverteidiger – sieben neue Siegergesichter

Parallel zu den Landesmeisterschaften der Allgemeinen Klasse bestritten auch die Kids ihre Titelkämpfe. Im Sport-Hotel-Kurz in Oberpullendorf wurden in sieben Bewerben die Titelträger 2020 ermittelt. Keine Talent konnte in seinem Jahrgang den Titel verteidigen.

Die Gründe dafür, dass es bei den Kids-Hallenlandesmeisterschaften zu keiner Titelverteidigung reichte, lag einerseits daran, dass die beiden U11-Sieger der Vorjahres schon bei der Jugend (Anm.: 24. bis 27. Jänner in Oslip) an den Start gehen werden, einige Landesmeister aus dem Vorjahr heuer nicht dabei waren oder aber an der starken Konkurrenz scheiterten.

Am engsten an einer Wiederholung des Vorjahressieges war Markus Doktor dran. Der Mattersburger eroberte 2019 den Sieg bei den U9-Burschen, trat aber heuer im U11-Bewerb an und holte hinter Julian Reisner, der ebenfalls als jahrgangsjüngerer an den Start ging, Rang zwei. In einem umkämpften Spiel setzte sich der Sieggrabener mit 6:3 und 7:5 durch.

Ebenfalls als jahrgangsjüngere Spieler konnten sich Henri Mayer bei den U10-Burschen und Lea Haider-Maurer bei den U11-Mädels die Titel sichern. Beide feierten in ihren Endspielen Zwei-Satz-Erfolge.

Die Burschen-Bewerbe bei den Jüngsten wurden zur Beute des Brüderpaars Szüsz aus Neusiedl am See. Valentin musste nach fünf souveränen Sätzen im U8-Finale gegen Julian Schreiner (TV-F Rust) nach einem 10:12 in seinem sechsten Turniersatz in die Verlängerung, setzte sich dann aber mit 10:6 durch. Bruder Frederik musste auf seinem Weg zum Titel zwei Spiele bestreiten, wobei er drei von vier Sätzen mit 4:0 für sich entschied. Die einzige brenzlige Situation hatte der Seestädter im Duell mit dem Nickelsdorfer Theodor Kojnek zu überstehen, gegen den er im ersten Satz ins Tiebreak musste.

Bei den Mädchen U9 stellte sich die Rohrbacherin Leonie Moritz gleich vier Gegnerinnen aus dem Sport-Hotel-Kurz. Von den „Hausherrinnen“ setzte sich Saskia Feucht ungeschlagen vor Katja Schinder, Yara Prokopetz und eben Moritz, die allesamt zwei Siege und zwei Niederlagen zu Buche stehen hatten, durch. Lena Angerer wurde Fünfte. Bei den U10-Mädchen blieb Sofie Grall vom ASKÖ TC Energie Burgenland AG Eisenstadt in ihren drei Bewerbsspielen ungefährdet und verwies damit ihre Klubkollegin Julia Buliga auf Rang zwei. Platz drei ging an die Güssingerin Lara Fabschütz.

BTV Kids-Referent Reinhold Koppi konnte nach drei spannenden Turniertagen eine zufriedene Bilanz ziehen: „Die beiden Turnierleiter Juri Krocsko und Arpad Koltai bewältigten die Organisation in gewohnt professioneller Weise und auch die gemeinsame Siegerehrung aller Bewerbe am Montag war ein würdiger Rahmen für die Kids.“

Alle Sieger auf einem Blick:

Boys 8 Einzel

Valentin Szüsz (UTC Neusiedl/See)

Boys 9 Einzel

Frederik Szüsz (UTC Neusiedl/See)

Girls 9 Einzel

Saskia Feucht (TC Sport-Hotel-Kurz)

Boys 10 Einzel

Henri Mayer (ASKÖ TC Energie Burgenland AG Eisenstadt)

Girls 10 Einzel

Sofie Grall (ASKÖ TC Energie Burgenland AG Eisenstadt)

Boys 11 Einzel

Julian Reisner (TC Sport-Hotel-Kurz)

Girls 11 Einzel

Lea Haider-Maurer (ASKÖ TC Energie Burgenland AG Eisenstadt)

Detailergebnisse:

https://www.tennisburgenland.at/turniere/kalender/detail/t/154411.html

Top Themen der Redaktion

Allgemeine KlasseTurniere

10. Juli 2020

ÖTV-Challenge Series: Kopp und Koller gewinnen in Neudörfl

Die Sieger der ersten Station der ÖTV-Challenge Series in Neudörfl heißen Sandro Kopp und Arabella Koller. Burgenlands Nummer eins David Pichler scheiterte bei seinem Heimspiel im Semfinale.

Allgemeine KlasseTurniere

7. Juli 2020

BTV-Landesmeisterschaften: Haider-Maurers dominierten

Kristin Haider-Maurer (UTC Pöttsching) beherrschte das Feld im Damen-Einzel genauso, wie ihr Gatte Mario (1. Klosterneuberger Tennisverein) den Raster der Herren. Im erstmals ausgetragenen B-Bewerb setzte sich Philipp Steinprecher (TC Haydnbräu Sankt...